London Pässe im Vergleich: Lohnen sich die City Cards?

London Pässe Vergleich

London Pässe im Vergleich: Welcher Pass lohnt sich wirklich? Es gibt mittlerweile 5 verschiedene Pässe für London und alle haben eine andere Funktionsweise. Die Vielzahl an Pässen und Angeboten ist recht verwirrend, besonders wenn man zum ersten Mal nach London fährt und die Sehenswürdigkeiten der Stadt noch nicht so richtig kennt.

Um ein bisschen Licht ins Dunkle zu bringen, habe ich hier einen Vergleich der London-Pässe inklusive Beispielrechnungen aufgestellt. Damit solltet ihr einen besseren Überblick über das große Angebot bekommen – denn nicht jeder Pass hält das, was er verspricht !

Die verschiedenen London-Pässe

The London Pass

London PassDer London Pass ist der bekannteste und älteste Pass von London. Mit der Zeit sind mehr und mehr Sehenswürdigkeiten hinzugekommen und man kann mittlerweile ganze 80 Sehenswürdigkeiten gratis besichtigen. Das ist super, besonders für Leute, die London schon etwas kennen und auch mal nicht so bekannte Orte besichtigen wollen. Sehr schade ist jedoch, dass einige große Attraktionen (London Eye, Madame Tussauds) nicht Teil des Passes sind, was den ein oder anderen wohl abschrecken wird.

London City Pass von Turbopass

London City PassDer London City Pass wird von Turbopass herausgegeben. Die deutsche Firma bietet solche Pässe überall in Europa an (auch auf Mallorca!) und oftmals sind diese sehr gut, da man viel spart! (Ihr werdet sehen, London ist da keine Ausnahme!) Die klassischen großen Sehenswürdigkeiten sowie Stadtrundfahrt und Bootstour sind enthalten. Einziges (theoretisches) Manko dieses Passes: Nur 15 Sehenswürdigkeiten sind enthalten, sodass die Auswahl nicht so groß ist. Aber wer besichtigt schon 15 Sehenswürdigkeiten im Urlaub?

London Explorer Pass

London Explorer PassDer London Explorer Pass (genauso wie der BLUE SIAT Pass) funktioniert anders als die beiden oben genannten Pässe: Der Pass hat keine Laufzeit, sondern beinhaltet eine bestimmte Anzahl von kostenlosen Besichtigungen (3, 4, 5 oder 7).  Anders als die beiden ersten Pässe gibt es hier kein Zeitlimit und ihr habt insgesamt 30 Tage für eure Besichtigungen Zeit. Ihr könnt dabei zwischen mehr als 20 Sehenswürdigkeiten auswählen. Mit einem Startpreis von £64.00 ist er von allen Pässen außerdem der Günstigste. Ob er sich auch lohnt?

London Blue SIAT Pass

London BLUE SIAT PassDer London BLUE SIAT Pass funktioniert genauso wie der BLUE SIAT Pass und ermöglicht es euch, eine bestimmte Anzahl von Orten zu erkunden (in diesem Fall 3, 5 oder 7). Man kann sich also viel Zeit lassen und gezielt die ausgewählten Orte besichtigen. Der von Rent-a-Guide herausgegebene Pass ist allerdings nur ein Package, welches den London Explorer Pass beinhaltet sowie (als einziger hier vorgestelleter Pass) einen Flughafentransfer und auch die öffentlichen Verkehrsmittel (die bei den anderen Pässen optional sind).

Außen vor: der Merlins Magical London Pass

Merlins Magical London PassGanz das Gegenteil vom London Pass ist der Merlins Magical London Pass. Dieser enthält nämlich die 5 Attraktionen, die beim London Pass nicht enthalten sind. Der Pass wird von Merlin Entertainment herausgegeben, die Gruppe, die genau diese 5 Attraktionen auch betreibt (London Eye, Dungeon, Shrek, Madame Tussauds, Sea Life). Kein Schnick-Schnack bei diesem Pass, er enthält nur diese 5 Attraktionen und nichts Weiteres. Das macht ihn sehr übersichtlich. Dafür spricht er jedoch nur ein sehr schmales Publikum an – in erster Linie Familien.

London-Pässe im Vergleich (Tabelle)

Nachfolgend findet ihr meine Vergleichstabelle für die London Pässe. Die Bewertung ist anhand der Beispielrechnungen (siehe weiter unten) zustande gekommen. Hier die Bedeutung der verschiedenen Sterne-Punktzahlen:

1 Stern Man zahlt viel drauf 2 Sterne Man zahlt ein wenig drauf 3 SterneDer Pass ist kostenneutral 4 Sterne Man spart ein wenig 5 Sterne Man spart viel

 London
Pass
London
City Pass
London
Blue SIAT
London
Explorer Pass
Merlins
Magical Pass
Bild vom PassLondon PassLondon City PassLondon BLUE SIAT PassLondon Explorer PassMerlins Magical London Pass
Anzahl Attraktionen80+15+3, 5 oder 7 von 20+3, 4, 5 oder 7 von 20+5
Weitere Ermäßigungen
Preis£75.00 bis £199.00
(hier erhältlich)
£66.90 bis £159.90
(hier erhältlich)
139,50 € bis 199,50 €
(hier erhältlich)
£64.00 bis £114.00
(hier erhältlich)
£64.00
(hier erhältlich)
Öffentliche VerkehrsmittelLondon PassLondon City PassLondon Blue SIATLondon Explorer PassMerlins Magical Pass
Öffentliche Verkehrsmittel (Optional) (Optional) (1 Tag)
Flughafentransfer (Optional) (Optional)
StadtrundfahrtenLondon PassLondon City PassLondon Blue SIATLondon Explorer PassMerlins Magical Pass
Hop-On Hop-Off (1 Tag)
Bootsfahrt
SehenswürdigkeitenLondon PassLondon City PassLondon Blue SIATLondon Explorer PassMerlins Magical Pass
London Eye
Madame Tussauds
Sea Life
Shrek's Adventure London
London Dungeon
The Shard-
Tower of London
Tower Bridge
Westminster Abbey
St. Paul's Cathedral
Kensington Palace
Windsor Castle
Royal Observatory Greenwich
Churchill War Rooms
HMS Belfast
Cutty Sark
Stadion-Touren

Wembley Stadion
Chelsea Stadion
Arsenal Stadion
Wimbledon Experience


Wembley Stadion
Chelsea Stadion


Wembley Stadion
Chelsea Stadion
Arsenal Stadion
Lieferung / AbholungLondon PassLondon City PassLondon Blue SIATLondon Explorer PassMerlins Magical Pass
Digitaler Pass
oder Ausdruck
Postversand (nur mit Nahverkehr)
Abholung in London
BewertungLondon PassLondon City PassLondon Blue SIATLondon Explorer PassMerlins Magical Pass
Tage oder Anzahl Attraktion1-Tage-Pass
£75.00
(hier erhältlich)
2 Sterne
1-Tage-Pass
£66.90
(hier erhältlich)
2 Sterne
3 Attraktionen
139,50 €
(hier erhältlich)
4 Sterne
3 Attraktionen
£64.00
(hier erhältlich)
5 Sterne
-
2-Tage-Pass
£99.00
(hier erhältlich)
4 Sterne
2-Tage-Pass
£89.90
(hier erhältlich)
5 Sterne
-4 Attraktionen
£79.00
(hier erhältlich)
5 Sterne
-
3-Tage-Pass
£125.00
(hier erhältlich)
5 Sterne
3-Tage-Pass
£109.90
(hier erhältlich)
5 Sterne
5 Attraktionen
175 €
(hier erhältlich)
4 Sterne
5 Attraktionen
£94.00
(hier erhältlich)
5 Sterne
5 Attraktionen
£64.00
(hier erhältlich)
5 Sterne
-4-Tage-Pass
£124.90
(hier erhältlich)
5 Sterne
7 Attraktionen
199,50 €
(hier erhältlich)
5 Sterne
7 Attraktionen
£114.00
(hier erhältlich)
5 Sterne
-
-5-Tage-Pass
£134.90
(hier erhältlich)
5 Sterne
---
6-Tage-Pass
£169.00
(hier erhältlich)
5 Sterne
6-Tage-Pass
£149.90
(hier erhältlich)
5 Sterne
---
10-Tage-Pass
£199.00
(hier erhältlich)
5 Sterne
7-Tage-Pass
£159.90
(hier erhältlich)
5 Sterne
---

Fazit zu den verschiedenen London-Pässen, mit Beispielrechnungen

Für die Erstellung der Beispielrechnungen wurden die offiziellen Preise der Sehenswürdigkeiten und Pässe am 7. August 2019 berücksichtigt. Es handelt sich dabei um die Preise für Erwachsene, beim Online-Kauf eines Tickets, d.h. also den möglichst günstigsten Preis. Preise vor Ort und bei hohem Andrang können höher sein. Die mögliche Option der öffentlichen Verkehrsmittel wurde hier nicht berücksichtigt (außer beim BLUE SIAT Pass, da diese zwangsläufig mit inbegriffen ist).

Ich werde diese Preise so oft es geht aktualisieren, auch wenn sicherlich nicht jeden Monat (ihr könnt euch vorstellen, dass das ein Haufen Arbeit ist!), was aber nicht besonders wichtig ist, da die Preiserhöhungen der Pässe parallel zu der Erhöhung der Ticketpreise verläuft und somit das Verhältnis weiterhin stimmt.

Fazit & Beispielrechnungen zum London Pass

London PassDer London Pass entfaltet seine volle Wirkung erst ab Tag 3. Bei zwei Tagen spart man schon etwas Geld (etwa 10%), aber so richtig rentabel wird er erst einen Tag später. Bei langen Aufenthalten ist der Pass natürlich optimal, da die Auswahl mit mehr als 80 Sehenswürdigkeiten immens ist und man so jeden Tag aufs Neue etwas anderes entdecken kann, darunter auch kleinere, nicht so bekannte Sehenswürdigkeiten wie die ArcelorMittal Rutsche, das Postmuseum oder das Old Operating Theatre. Schade ist lediglich, dass einige große Attraktion wie The London Eye oder Madame Tussauds fehlen. Das ist meiner Meinung nach das große Manko dieses Passes.

Den London Pass empfehle ab 2/3 Tage für Personen, die viele Sehenswürdigkeiten sehen möchten, und nicht unbedingt die bekannten, da einige davon (Madame Tussauds, London Eye) nicht mit inbegriffen sind.

TageAttraktionenPreis ohne PassPreis des PassesErsparnis / Bewertung
1[Tag 1]
The View from the Shard (£25)
Tower of London (£24.70)
Gesamtpreis der Tickets:
£49.70
Preis für den 1-Tage-Pass:
£75
2 Sterne
Bei einem Tag ist es schwer, auf seine Kosten zu kommen.
Man könnte zwar noch eine dritte
Besichtigung einplanen (deshalb 2 statt 1 Stern),
aber dann wird es echt anstrengend.
2[Tag 2]
Tower Bridge Exhibition (£8.60)
Saint Paul's Cathedral (£17)
Hop on Hop off Bus (£35.10)
Gesamtpreis der Tickets:
£110.40
Preis für den 2-Tage-Pass:
£99.90
4 Sterne
Ab dem 2. Tag entsteht ein leichter Spareffekt!
3 oder mehr[Tag 1]
The View from the Shard (£25)
Tower of London (£24.70)

[Tag 2]
Tower Bridge Exhibition (£8.60)
Saint Paul's Cathedral (£17)
Hop on Hop off Bus (£35.10)

[Tag 3]
Chuchill War Rooms (£22)
Bootsfahrt Themse (£19)
Westminster Abbey (£21)
Gesamtpreis der Tickets:
£172.40
Preis für den 3-Tage-Pass:
£125,90
5 Sterne
Ab dem dritten Tag spart man mit dem London Pass ordentlich viel Geld!

Fazit & Beispielrechnungen zum London City Pass

London City PassDer London City Pass entfaltet seine Wirkung erst ab dem zweiten Tag. Wer sich den Pass für einen Tag holt, wird mit zwei Attraktionen nicht auf seine Kosten kommen. Drei Attraktionen an einem Tag zu machen, ist definitiv viel zu anstrengend, deswege rate ich davon ab, den Pass für 1 Tag zu buchen. Wer jedoch zwei oder mehr Tage in London unterwegs ist, der macht mit dem London City Pass alles richtig. Schon ab 3 Tagen kann man – je nach Konstellation der Sehenswürdigkeiten – schon fast die Hälfte der Eintrittsgelder sparen, das ist einfach nur genial und in einer teuren Stadt wie London ein echter Pluspunkt ist!

Der London City Pass ist ab zwei Tage Aufenthalt uneingeschränkt zu empfehlen, da der Spareffekt riesig ist. Vom Ersparnis die beste Lösung, auch wenn nicht so viele Sehenswürdigkeiten inklusive sind.

TageAttraktionenPreis ohne PassPreis des PassesErsparnis / Bewertung
1[TAG 1]
Madame Tussauds (£34)
Tower of London (£24.70)
Gesamtpreis der Tickets:
£58,70
Preis für den 1-Tage-Pass:
£66.90
2 Sterne
Bei einem Tag zahlt man drauf.
2 Sterne jedoch, da man noch eine dritte Tour einbauen könnte,
dann wird es aber anstrengend!
2[TAG 1]
Madame Tussauds (£34)
Tower of London (£24.70)

[TAG 2]
Hop on Hop off Bus (£35.10)
London Eye (£27)
Shrek (£29.50)
Gesamtpreis der Tickets:
£150.30
Preis für den 2-Tage-Pass:
£89.90
5 Sterne
Beim 2-Tage-Pass kann man schon ordentlich sparen
3[TAG 1]
Madame Tussauds (£34)
Tower of London (£24.70)

[TAG 2]
Hop on Hop off Bus (£35.10)
London Eye (£27)
Shrek (£29.50)

[TAG 3]
Cutty Sark (£13.50)
Bootsfahrt Themse (£19)
Royal Observatory (£14.40)
Gesamtpreis der Tickets:
£197.20
Preis für den 3-Tage-Pass:
£109,90
5 Sterne
Ab 3 Tage kann man fast die Hälfte der Eintrittsgelder sparen
4 oder mehr[TAG 1]
Madame Tussauds (£34)
Tower of London (£24.70)

[TAG 2]
Hop on Hop off Bus (£35.10)
London Eye (£27)
Shrek (£29.50)

[TAG 3]
Cutty Sark (£13.50)
Bootsfahrt Themse (£19)
Royal Observatory (£14.40)

[TAG 4]
The View from the Shard (£25)
London Dungeon (£24)
Gesamtpreis der Tickets:
£246.20
Preis für den 4-Tage-Pass:
£124,90
5 Sterne
Ab Tag sind sogar bis zu 50% Ersparnis drin!

Fazit & Beispielrechnungen zum London Explorer Pass

London Explorer PassDer London Explorer Pass lohnt sich in allen drei Varianten, das ist super! Achtung jedoch: Ihr solltet euch, wenn ihr den 3-Attraktionen-Pass nehmt, für teure Attraktionen entscheiden, um ordentlich zu sparen. Bei den 5- oder 7-Attraktionen-Pässen spart ihr in allen Fällen und geht immer mit einem ordentlichen Gewinn heraus. Ein super Pass, da ihr nicht zeitlich gebunden seid (der Pass ist 30 Tage lang gültig) und wirklich alles in Ruhe besichtigen könnt! In allen Varianten eine Empfehlung!

Top! Uneingeschränkt zu empfehlen und in allen drei Varianten ist das Ersparnis beim London Explorer Pass mehr als anschaulich!

Anzahl AttraktionenAttraktionenPreis ohne PassPreis des PassesErsparnis / Bewertung
3[3 Attraktionen]
London Eye (£27)
Madame Tussauds (£34)
Hop on Hop off Bus (£35.10)
Gesamtpreis der Tickets:
£96.10
Preis für den 3-Attraktionen-Pass:
£64
4 Sterne
Man spart ordentlich, aber nur wenn man sich für drei kostspielige Attraktionen entscheidet
4[4 Attraktionen]
London Eye (£27)
Madame Tussauds (£34)
Hop on Hop off Bus (£35.10)
Saint Paul's Cathedral (£17)
Gesamtpreis der Tickets:
£113.10
Preis für den 4-Attraktionen-Pass:
£79
5 Sterne
Ab dem 4-Attraktionen-Pass spart man so oder so ordentlich
5[5 Attraktionen]
London Eye (£27)
Madame Tussauds (£34)
Hop on Hop off Bus (£35.10)
Tower Bridge Exhibition (£8.60)
Saint Paul's Cathedral (£17)
Gesamtpreis der Tickets:
£121.70
Preis für den 5-Attraktionen-Pass:
£94
5 Sterne
7[5 Attraktionen]
London Eye (£27)
Madame Tussauds (£34)
Hop on Hop off Bus (£35.10)
Tower Bridge Exhibition (£8.60)
Saint Paul's Cathedral (£17)
Chuchill War Rooms (£22)
London Dungeon (£24)
Gesamtpreis der Tickets:
£167.70
Preis für den 7-Attraktionen-Pass:
£114
5 Sterne

Fazit & Beispielrechnungen zum London BLUE SIAT Pass

London BLUE SIAT PassDer London BLUE SIAT Pass ermöglicht in allen drei Varianten ein leichtes Ersparnis. Richtig lohnen tut sich allerdings nur der 7-Attraktionen-Pass, da man mit ihm ca. 20% spart. Der Pass besteht aus dem London Explorer Pass sowie zusätzlich ein Flughafen-Zugtransfer und eine Travelcard-Tageskarte. Hier stört mich, dass nur eine 1-Tages-Karte für die U-Bahn mit inbegriffen ist, sodass man sich an den anderen Tagen selbst um die öffentlichen Verkehrsmittel kümmern muss. Also: der Pass ist gut, nicht berauschend, und man sollte sich für diesen Pass entscheiden, wenn man sich nicht um öffentliche Verkehrsmittel und Flughafentransfer kümmern möchte. Ansonsten würde ich eher zum London Explorers Pass raten.

So richtig begeistern tut mich der London BLUE SIAT Pass nicht, da der Spareffekt immer nur gering ist, außer bei der 7-Attraktionen-Variante, die eher für Aufenthalten von 4 Tagen gedacht ist. Aber ihr macht nichts falsch und zahlt nicht drauf!

Anzahl AttraktionenAttraktionenPreis ohne PassPreis des PassesErsparnis / Bewertung
3[3 Attraktionen]
Tower of London (£24.70)
Madame Tussauds (£34)
Hop on Hop off Bus (£35.10)

[Öffentliche Verkehrsmittel]
Flughafentransfer (£30.00)
Travelcard Zone 1-4 (£12.70)
Gesamtpreis der Tickets:
£136,50
Preis für den 3-Attraktionen-Pass:
139,50 €
4 Sterne
Leichtes Ersparnis (etwa 10-15%)
5[5 Attraktionen]
Tower of London (£24.70)
Madame Tussauds (£34)
Hop on Hop off Bus (£35.10)
Bootsfahrt Themse (£19)
Tower Bridge Exhibition (£8.60)

[Öffentliche Verkehrsmittel]
Flughafentransfer (£30.00)
Travelcard Zone 1-4 (£12.70)
Gesamtpreis der Tickets:
£164,10
Preis für den 5-Attraktionen-Pass:
£175 €
4 Sterne
Leichtes Ersparnis (etwa 10 %)
7[7 Attraktionen]
Tower of London (£24.70)
Madame Tussauds (£34)
Hop on Hop off Bus (£35.10)
Bootsfahrt Themse (£19)
Tower Bridge Exhibition (£8.60)
London Eye (£27)
Saint Paul Cathedral (£17)

[Öffentliche Verkehrsmittel]
Flughafentransfer (£30.00)
Travelcard Zone 1-4 (£12.70)
Gesamtpreis der Tickets:
£208,10
Preis für den 7-Attraktionen-Pass:
199,50 €
5 Sterne
Ab 7 Tagen spart man etwas mehr (ca. 20%)

Fazit & Beispielrechnungen zum Merlins Magical Pass

Merlins Magical London PassDer Merlins Magical Pass ist ein echter Knaller. Mit ihm könnt ihr mehr als die Hälfte der Eintrittsgelder sparen, was echt super ist und einen ordentlichen Betrag darstellt. Achtung jedoch, ihr müsst zwangsläufig mindestens 4 der 5 Attraktionen des Passes machen, damit sich der Kauf auch lohnt. An einem Tag ist dies unmöglich, ihr solltet vor Ort also mindestens 2 Tage Zeit mitbringen (idealerweise sogar 3 Tage), um alles in Ruhe zu machen. Für mich eine Empfehlung insbesondere für diejenigen, die mit Kindern in London sind, da die Attraktionen auch den Kleineren Besuchern sehr gut gefallen werden.

Super Ersparnis, ABER: Ihr könnt euch nur die 5 Attraktionen anschauen, die beinhaltet sind. Er spricht deshalb nicht das breite Publikum an, sondern eher Familien mit Kindern. Das Schöne ist jedoch: Der Merlins Magical London Pass ist schon ab 4 von 5 Attraktionen rentabel!

Anzahl AttraktionenAttraktionenPreis ohne PassPreis des PassesErsparnis / Bewertung
5London Eye (£27)
Madame Tussauds (£34)
Sea Life (£34)
Shrek (£29.50)
London Dungeon (£24)
Gesamtpreis der Tickets:
£148.50
Preis für den Pass:
£63

Mit dem Pass spart ihr ganze £85.5

Welchen London Pass für wieviel Tage?

Welchen Pass für 1 Tag?

Wer nur einen vollen Tag Zeit in London hat, sollte meiner Meinung nach komplette auf die London-Pässe verzichten. Tatsächlich lohnt sich keiner der Pässe, außer man besichtigt drei Sachen, was dann sehr anstrengend wird. Am ersten Tag muss man sich auch ein bisschen zurechtfinden, sodass 3 Besichtigungen schwer sind. Bei einem Aufenthalt von einem Tag empfehle ich also, keinen Pass zu nehmen und euch 1-2 Sehenswürdigkeiten und Museen auszusuchen und diese gezielt zu besichtigten. Dann habt ihr auch Zeit, etwas von der Stadt mitzubekommen!

Welchen Pass für 2 Tage?

Bei zwei Tagen lohnen sich sowohl der London Pass als auch der London City Pass. Hier sollte man einfach entscheiden, welche Sehenswürdigkeiten man sehen möchte und entsprechend entscheiden, da die Angebote der beiden Pässe unterschiedlich sind.

Alternativ könnt ihr auch den Explorer Pass mit 3 oder 4 Attraktionen nehmen, da ihr dann auch Zeit habt, diese alle zu machen.

Meine Empfehlung für zwei Tage:

Welchen Pass für 3 Tage?

Ab dem 3. Tag sind eigentlich alle Pässe empfehlenswert, da ihr genug Sehenswürdigkeiten besichtigen könnt, um zu sparen. Zwischen dem London City Pass und dem London Pass solltet ihr wieder entsprechend der beinhalteten Sehenswürdigkeiten entscheiden.
Auch der Merlins Pass lohnt sich ab dem dritten Tag, da ihr dann Zeit habt, die 5 Attraktionen zu machen. Abraten tue ich hier lediglich von den Pässen mit 7 Attraktionen, da man dies in der Zeit nicht schafft.

Meine Empfehlung für 3 Tage:

Welchen Pass für 4 Tage oder mehr?

Bei längeren Aufenthalten von 4 Tagen oder mehr ist das Fazit des Vergleichs der London-Pässe eindeutig: Alle Pässe sind top und ermöglichen ein ordentliches Ersparnis! Besonders der London Pass ist dann empfehlenswert, da er mit mehr als 80 Sehenswürdigkeiten ein breites Spektrum anbietet. Der London City Pass ist auch top, da etwas günstiger, aber mit anderen und weniger Sehenswürdigkeiten.

Ansonsten lohnt es sich natürlich auch die Pässe mit einer vorgegebenen Anzahl von Sehenswürdigkeiten zu buchen, da man in 4 Tage locker 5, 6 oder 7 Attraktionen besichtigen kann.

Bei langen Aufenthalten rate ich also dringend dazu, einen Pass zu nehmen, da der Spareffekt enorm ist!

Meine Empfehlung für 4 Tage oder mehr:

Mein Tipp für sehr lange Aufenthalte: Ihr müsst bei langen Aufenthalten nicht zwangsläufig die teuersten Pässe nehmen, sondern könnt auch einen 3- oder 4-Tage/Attraktionen-Pass nehmen. Da spart ihr schon und habt dann vielleicht noch 1-2 Tage Zeit, die ihr spontan/flexibel gestalten könnt. Das ist ein guter Kompromiss!

Allgemeines Fazit zum Vergleich der London-Pässe

London Pässe Vergleich

Je länger ihr in London bleibt, je mehr könnt ihr mit den Pässen sparen. Bei Kurzaufenthalten (1 Tag) würde ich keinen Pass nehmen, da die Zeit zu kurz ist. Ab zwei Tagen lohnen sich schon einige Pässe ordentlich (London City Pass und London Explorer Pass mit 3 oder 4 Attraktionen). Und ab drei Tagen spart ihr eigentlich mit fast allen Pässen. Wer vier Tage oder mehr in London ist sollte unbedingt einen Pass nehmen, da der Spareffekt dann riesig ist und man sogar bis zu 50% der Eintrittsgelder sparen kann.

Die Wahl des Passes ist eigentlich nicht so schwer, da diese doch recht unterschiedlich sind und nicht alle Sehenswürdigkeiten in allen Pässen enthalten sind.

Sehr gut finde ich auch die Pässe mit einer gewissen Anzahl von Attraktionen (London BLUE SIAT Pass und London Explorer Pass), da diese nicht zeitlich gebunden sind und sich der London Explorer Pass auch in der 3-Attraktionen-Variante schon richtig lohnt. Für Eltern mit Kids, die Madame Tussauds und Co. machen wollen, ist der Merlins Magical London Pass eine interessante Möglichkeit.

Zu guter Letzt noch ein paar Tipps:

Tipp 1: Schreibt euch auf, was ihr sehen wollt und guckt dann in der Vergleichstabelle, welche Pässe diese Sehenswürdigkeiten anbieten, so findet ihr den richtigen Pass!

Tipp 2: Plant nicht mehr als 2 Besichtigungen pro Tag ein (eventuell noch eine Bootsfahrt/Busfahrt), so habe ich es auch im Vergleich gemacht. Es gibt immer Wartezeiten, man muss essen und von einer zur anderen Attraktion fahren, sodass mehr als 2 Sehenswürdigkeiten pro Tag nicht realistisch sind.

Tipp 3: Nehmt die Pässe nur für volle Tage, wo ihr auch von 10 bis 18 Uhr da seid. Wenn ihr erst mittags ankommt/abfahrt, wählt eher einen kürzeren Pass, den ihr aber dann voll ausnutzen könnt.

Tipp 4: Einige Pässe bieten auch optional den Kauf von Tickets für öffentliche Verkehrsmittel an. Ich persönlich mache das lieber separat, da man mit der Vergleichstabelle Oystercard vs. Travelcard schon das Optimum rausholen kann.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein