„Cartoon Museum“, das Comic-Museum von London

Cartoon Museum London

Das Comic-Museum von London liegt nur unweit entfernt vom British Museum und seinen beeindruckenden Gebäude. Während man im riesigen, weltweit bekannten British Museum den Stein der Rosetta bewundern kann, dreht sich im Cartoon-Museum alles um ganz anderen Zeichnungen: Comics! Es gibt Cartoons und Karikaturen zu sehen, außerdem kann man an Workshops teilnehmen. Von Zeichnungen aus dem Mittelalter über englische Polit-Karikaturen bis hin zu den amerikanischen Comichelden, kann man sich hier über die Geschichte der Comic-Zeichnungen informieren. Was euch im The Cartoon Museum London erwartet und ob sich der Besuch lohnt, verrat ich euch in diesem Beitrag.

Achtung: Das Museum ist am 1. Juli 2019 umgezogen. Informationen zur Lage, Öffnungszeiten und Preise wurden in diesem Artikel bereits aktualisiert.

Die Geschichte des Comic-Museums

Das Cartoon Museum in London wurde von einer Gruppe von Designern, Sammlern und Enthusiasten gegründet und am 23. Februar 2006 vom Herzog von Edinburgh eingeweiht. Es ist nach wie vor das einzige Comic-Museum Großbritanniens, trotz einer starken britischen Tradition für die sogenannte „9. Kunst“. Seit der Eröffnung haben sich bereits mehr als 400.000 Besucher die ausgestellten Cartoons und Comics angeschaut. Mit dem Umzug in neue, moderne Räumlichkeiten am 1. Juli 2019 sollte diese Zahl weiter steigen!

Die Innenarchitektur des neuen Gebäudes wurde dem Studio Sam Jacob anvertraut, das sich bei der Gestaltung der Ausstellungsräume natürlich von der farbenfrohen „Bildsprache“ verschiedener Cartoons und Comics inspirieren ließ. Ziel dieser Kulturstätte ist es, das Erbe der Erbe der Comic-Kunst zu bewahren und dem breiten Publikum zugänglich zu machen.

Was kann man im Comic-Museum The Cartoon Museum sehen?

Das Comic-Museum „The Cartoon Museum“ zeigt die Geschichte der britischen Cartoons vom 18. Jahrhundert bis heute. Die Sammlung umfasst originale Cartoons, Karikaturen und Zeichentrick, insgesamt mehr als 6.000 Exponate. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall für Kinder und für Zeichentrickbegeisterte jeden Alters.

Cartoon Museum das Comic Museum von London

Cartoon Museum das Comic Museum von London

Für Menschen, die Comics mehr wissenschaftlichen betrachten, gibt es ein Archiv und eine Präsenzbibliothek mit über 8.000 Büchern und Comics. Man kann auch Vorträge über die gesellschaftliche und kulturelle Bedeutung der Cartoons besuchen. Für Erwachsene und Kinder gibt es regelmäßig Workshops, die allerdings rechtzeitig gebucht werden sollten.

Cartoon Museum das Comic Museum von London

Cartoon Museum das Comic Museum von London

Cartoon Museum das Comic Museum von London

Das „Cartoon Museum“ hat es sich zum Ziel gesetzt, das Cartoon-Erbe Großbritanniens zu bewahren, die Teilnahme an dieser beliebten Kunstform zu fördern, und neue Künstler zu unterstützen. Das Museum wird von einem gemeinnützigen Verein mit wenigen Angestellten und einem Kuratorium geleitet.

Cartoon Museum das Comic Museum von London

Cartoon Museum das Comic Museum von London

Cartoon Museum das Comic Museum von London
Der Brexit ist natürlich auch ein Thema im Comic-Museum

Das „Cartoon Museum“ zeigt wechselnde Ausstellungen mit jeweils circa 1000 Exponaten aus seinem Fundus. In den drei Hauptgalerien sieht man alte Originale englischer Künstler, die obere Galerie ist den Vätern des britischen Comics gewidmet, wie David Law (er schuf „Dennis the Menace“), Leo Baxendale (er arbeitete unter anderem für das Comic-Magazin „The Beano“), und Frank Hampson (der Schöpfer von „Dan Dare“).

Der Souvenir-Shop

Souvenir Shop Cartoon Museum London

Souvenir Geschäft Cartoon Museum London

Wer ein Comicmuseum besucht erwartet natürlich auch einen Souvenir-Shop, in dem man Comics kaufen kann! Und dieser wird dem Besucher natürlich hier geboten. Obwohl er nicht so groß ist, punktet er mit einer breiten Auswahl an Comics (von den 60er-Jahren über Polit-Karikaturen bis hin zu den heutigen Marvel-Verfilmungen) sowie zahlreichen Bastelprodukte für Kinder, Poster, Tassen und Literatur zum Thema Comics.

Die angebotenen Bücher sind sehr schön und sprechen alle Altersklassen an. Was auch noch positiv auffällt: Der Shop verkauft keine 0815-London-Souvenirs, die es überall gibt, und bleibt der „Comic“-Linie treu – das ist nicht überall so.

Fazit

Die Fotos aus diesem Artikel stammen aus dem alten Gebäude des Comic-Museums. Das Museum ist allerdings am 1. Juli 2019 umgezogen. Was ich dem Museum damals vorgeworfen hatte: die etwas triste Raumgestaltung, ohne Farben, ohne XXL-Wandbilder, ohne riesige Comic-Figuren… obwohl sich das „graphische“ Thema dazu bestens eignet! Man hatte eher das Gefühl, zu Gast bei einer klassischen Kunstausstellung mit Gemälden zu sein.

Mit dem Umzug wurde dieses Problem behoben und ihr könnt euch nun auf eine tolle Ausstellung an einer schönen, farbigen und lebendigen Location freuen. Denn von den ausgestellten Werken her war das Museum auch schon vor dem Umzug sehr interessant: Die ausgestellten Illustrationen sind super (besonders die britischen Polit-Karikaturen und die amerikanischen Comics haben mir sehr gut gefallen) und werden sowohl Kids als auch erwachsene Comic-Fans begeistern. Für das kleine Budget von 8,50 Pfund kann man hier nichts falsch machen.

Eintrittspreise

Erwachsene zahlen im „Cartoon Museum“ £ 8.50, ermäßigt £ 5, Studenten £ 3, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre haben freien Eintritt. Nutzer des London Pass genießen im Comic-Museum freien Eintritt !

Tickets werden nicht online verkauft. Es gibt hier so gut wie keine Wartezeiten, da es sich um ein kleines Museum mit wenig Andrang handelt.

Öffnungszeiten

Am Dienstag, Mittwoch, Freitag und Samstag ist es von 10.30 Uhr bis 17.30 Uhr geöffnet, am Donnerstag von 10.30 Uhr bis 20.00 Uhr, und am Sonntag von 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr.

Das „Cartoon Museum“ hat montags geschlossen (außer an Bank Holidays).

Anfahrt

Die neue Adresse (ab dem 1. Juli 2019) des „Cartoon Museum“ ist 63 Wells Street, Fitzrovia, London, W1A 3AE.

Nahegelegene U-Bahn-Stationen sind Oxford Circus (Bakerloo, Central, und Victoria) und Tottenham Court Road (Central, Northern).

Öffentliche Verkehrsmittel Linien
U-Bahn London Tube IconU-Bahn Stationen „Oxford Circus“ (Bakerloo, Central, und Victoria Line) oder „Tottenham Court Road“ (Central und Northern Line)
London Bus IconBus Haltestelle „Great Titchfield Street Oxford Circus Station (Stop OJ)“: Linien 33, 58, 73, 98 und 390.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein