Hop-On Hop-Off Busse in London: Anbieter & Preise im Vergleich

Hop On Hop Off London

Welche Hop-On Hop-Off Busrundfahrt durch London ist die beste? Die „hüpf rein, hüpf raus“-Busse gehören mittlerweile zum festen Tourismusangebot vieler großer Städte. In London kämpfen drei Touristik-Unternehmen um die Gunst der 30 Millionen Touristen, die jedes Jahr die englische Hauptstadt besuchen. Aber für welchen dieser drei Anbieter sollte man sich entscheiden? Und lohnen sich Hop-On Hop-Off Busfahrten in London überhaupt, wenn die „normalen“ Busse bereits doppelstöckig sind? Um diese Fragen zu beantworten und um euch bei der Wahl des richtigen Anbieters zu helfen, habe ich diesen Vergleich der Hop-On Hop-Off Busfahrten durch London erstellt, der alle wichtigen Informationen, von den Preisen über die Strecken bis hin zu den Fahrzeiten enthält.

Was sind Hop-On Hop-Off Busrundfahrten?

Ihr seid mit dem Konzept der Hop-On Hop-Off Busfahrten noch nicht vertraut? Hier eine kurze und knappe Erklärung: Es handelt sich dabei um eine Stadtrundfahrt mit einem Doppeldeckerbus, bei der ihr die Möglichkeit habt, an verschiedenen Haltestellen ein- und auszusteigen. Ihr könnt eure Fahrt unterbrechen und diese dann später wieder fortsetzen. Daher auch der Name Hop-On Hop-Off, den man mit „hüpf rein, hüpf raus“ übersetzen könnte.

Typisch für Hop-On Hop-Off Busfahrten ist auch, dass diese in einem Doppeldeckerbus durchgeführt werden. Man hat vom oberen Stockwerk immer eine tolle Sicht auf die Sehenswürdigkeiten von London und kann wirklich schöne Urlaubsfotos schießen. Die Busse verfügen auch immer über einen deutschen Audiokommentar. In London ist auf einigen Linien sogar ein Guide mit an Bord, der das Geschehen live kommentiert.

Lohnt sich das in London überhaupt?

Lohnen sich Hop-On Hop-Off Busfahrten in London überhaupt? Schließlich punkten die klassischen roten Busse der öffentlichen Verkehrsmittel in London ja bereits mit zwei Etagen und einer erhöhten Aussicht. Ich muss sagen, dass ich vor meiner ersten Hop-On Hop-Off Busfahrt in London etwas skeptisch war.

Die Skepsis ist allerdings recht schnell verflogen, denn die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Die Busse haben ein offenes oberes Stockwerk, sodass man viel besser sieht als durch die kleinen, teilweise beschlagenen Fenster der roten Busse des öffentlichen Nahverkehrs. Oben im Sommer in der Sonne zu sitzen ist übrigens echt sehr angenehm!
  • Kein kompliziertes Netzwerk von Linien: Die Hop-On Hop-Off Buslinien sind einfach und gut erklärt und fahren von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten – verfahren kann man sich hier nur schwer.
  • Der Audiokommentar informiert einen immer über das, was man gerade sieht – man „verpasst“ so viel weniger, als wenn man mit einem normalen Bus nimmt.

Zugegeben, es gibt auch zwei Nachteile:

  • Der Preis mag den ein oder anderen Besucher abschrecken, auch wenn die Preise für die U-Bahn in London teilweise auch ganz schön happig sind.
  • Je nach Anbieter (insbesondere bei GoldenTours) ist die Frequenz der Busse teilweise ein bisschen zu niedrig.

Unterm Strich haben mich die Busse aber überzeugt. Man muss sich nicht im komplizierten Netz der öffentlichen Verkehrsmittel in London zurechtfinden und man fährt einfach nur ganz entspannt von einer Sehenswürdigkeit zur anderen.

Anbieter der Hop On Hop-Off Rundfahrten in London

1. The Original Tour

The Original Tour Hop On Hop Off London

The Original Tour ist sicherlich der Anbieter mit dem komplettesten Angebot. Wer sich für eine Fahrt mit diesen Bussen entscheidet, hat die Wahl zwischen insgesamt 5 verschiedenen Routen (das sind knapp 80 Haltestellen, an allen bekannten Sehenswürdigkeiten). Darüber hinaus beinhalten die Tickets auch noch die Möglichkeit, an einer Bootsfahrt auf der Themse teilzunehmen und bei 3 unterschiedlichen Stadtführungen mitzugehen.

In Sachen Tickets habt ihr die Wahl zwischen einem 24 Stunden-, einem 48 Stunden- und einem 72 Stunden-Ticket. Praktisch ist auch das Tagesticket, dass deutlich günstiger als das 24 Stunden-Ticket ist. Möchtet ihr also nur einen Tag lang von morgens bis abends fahren, ist dieses Ticket ideal.

Der Audioguide an Bord ist natürlich auf Deutsch verfügbar und Kopfhörer werden gestellt.

Tipp: für The Original Tour solltet ihr eure Tickets vorab online buchen. Vor Ort sind die Tickets knapp 10% teurer.

2. Big Bus

London Bus Hop On Hop Off

Big Bus ist eine Firma, die Hop-On Hop-Off Busrundfahrten auf der ganzen Welt anbietet, von Paris bis New York. Die dunkelroten Busse fahren in London ungefähr 50 Haltestellen an, verteilt auf 4 Routen. Genauso wie bei The Original Tour habt ihr hier noch die Möglichkeit an einer Stadtführung teilzunehmen und in den Genuss einer Bootsfahrt auf der Themse zu kommen.

In Sachen Tickets könnt ihr zwischen 3 verschiedenen Varianten wählen: das 24 Stunden-Ticket, das 48 Stunden-Ticket und das 72 Stunden-Ticket. Eine Tagesticket wie bei The Original Tour wird leider nicht angeboten – schade. Die Tickets für die Busse sind 6 Monate lang gültig, was sehr praktisch ist, wenn man noch nicht genau weiß, an welchem Tag man seine Tour starten möchte – das gibt euch ein wenig Flexibilität. Auch als Geschenk eignet sich dieses Angebot also sehr gut.

Wie bei allen anderen Anbietern ist auch ist ein Audiokommentar mit Gratis-Kopfhörern im Angebot mit inbegriffen. Wenn ihr Glück habt, ist sogar eine englischer Live-Guide mit an Bord!

3. Golden Tours

Hop On Hop Off London Golden Tours

Golden Tours bietet ein ähnliches Angebot wie Bug Bus an. So habt ihr hier auch die Wahl zwischen 4 verschiedenen Linien (insgesamt ca. 60 Haltestellen). Alle bekannten Sehenswürdigkeiten, vom London Eye bis zum Tower of London, werden angefahren. Ebenfalls im Ticketpreis mit dabei: 2 Stadtführungen durch London sowie eine Bootsfahrt auf der Themse.

Bei Golden Tours habt ihr die Wahl zwischen den folgenden Tickets: 3 Stunden, Tagesticket, 24 Stunden, 48 Stunden und 72 Stunden. Achtung: die Stadtführungen und die Bootsfahrt sind nur in den 24/48/72-Stunden-Tickets mit inbegriffen. Kleiner Minuspunkt: Anders als bei The Original Tour und Bis Bug sind die Tickets datumsgebunden. Ihr müsst euch also bei der Buchung bereits entscheiden, an welchem Tag ihr eure Tour starten möchtet.

Ein Live-Guide ist auf der Hauptstrecke mit an Bord (die blaue Linie). Dieser präsentiert die Sehenswürdigkeiten in englischer Sprache. Ihr könnt aber auch zum Audioguide greifen, der auf allen Strecken verfügbar ist und über den ihr mit einem deutschen Kommentar aud der Dose versorgt werdet.

Tipp: Das 3-Stunden-Ticket ist sehr interessant und ermöglicht es euch, die Hauptstrecke einmal ganz abzufahren.

Preise für die Hop-On Hop-Off Rundfahrten

Bei der Wahl einer Hop-On Hop-Off Busrundfahrt ist natürlich auch der Preis von großer Bedeutung. Hier findet ihr eine Tabelle mit allen Preisen für alle Anbieter. Achtet insbesondere auf den Preis für Kinder, der meiner Meinung nach für die Wahl ausschlaggebend ist (mehr darüber im Fazit).

 The Original TourBis Bus LondonGolden Tours
3 Stunden--22 £
(Kinder 12 £)
Tagesticket27 £
(Kinder 13,50 £)
-28 £
(Kinder 14 £)
24 Stunden34 £
(Kinder 16 £)
39 £
(Kinder 29 £)
34 £
(Kinder 16 £)
48 Stunden44 £
(Kinder 21 £)
45 £
(Kinder 35 £)
42 £
(Kinder 20 £)
72 Stunden54 £
(Kinder 26 £)
50 £
(Kinder 40 £)
49 £
(Kinder 23 £)

Vergleich Hop-On Hop-Off Stadtrundfahrt durch London

Folgende Vergleichstabelle fasst noch einmal alle Infos zu den verschiedenen Anbietern und den entsprechenden Leistungen zusammen:

 The Original TourBig BusGolden Tours
Anzahl Linien544
Haltestellenca. 80ca. 50ca. 60
Linie mit bekannten Sehenswürdigkeitengelbe Linie
(ca. 150 Min.)
rote Linie
(ca. 125 Min.)
blaue Linie
(ca. 180 Min.)
Start erste Tour8:30 Uhr8 Uhr9 Uhr
Start letzte Tour18:30 Uhr18 Uhr17 Uhr
Frequenz der Busse5 bis 20 Minuten10 bis 15 Minuten5 bis 20 Minuten
WLAN?
Deutscher Audiokommentar?
Bootsfahrt auf der Themse?
In London-Pässen inklusive?
City Pass (Turbopass)
The London Pass
Explorer Pass

The London Pass
Explorer Pass
Tickets
Dauer1 Tag
24 Stunden
48 Stunden
72 Stunden
24 Stunden
48 Stunden
72 Stunden
3h
1 Tag
24 Stunden
48 Stunden
72 Stunden
Gültigkeit 6 Monate ab Kauf6 Monate ab KaufDatumsgebunden
E-Ticket
Online erhältlich?hier erhältlichhier erhältlichhier erhältlich

Fazit: Welchen Hop-On Hop-Off Anbieter wählen?

Das Angebot ist ähnlich: Wie ihr seht, nehmen sich die verschiedenen Anbieter nicht viel. Alle drei bieten 4 bis 5 Strecke mit 50-80 Haltestelle an. Ihr kommt also mit allen Anbietern eigentlich überall hin. Der Audiokommentar ist auch bei allen drei auf Deutsch verfügbar und sowohl Big Bus als auch Golden Tours und The Original bieten als kleines Extra Stadtführungen und Bootsfahrten an. In Sachen Leistungen ist also kein Sieger festzustellen.

Deutliche Unterschiede gibt es jedoch beim Preis: Big Bus ist in der Regel der teuerste Anbieter. Besonders die Preise für Kinder sind sehr hoch – teilweise 13-14 Pfund mehr als bei der Konkurrenz. Da schneiden The Original Tour und Golden Tours deutlich besser ab! Falls ihr mit Kindern in London unterwegs seid und eine Hop-On Hop-Off Busrundfahrt machen wollte, rate ich definitiv von Big Bus ab.

Meine Empfehlung: Da die Leistungen gleich sind, ist der Preis bei Wahl einer Hop-On Hop-Off Busrundfahrt der entscheidende Faktor: Aus diesem Grund empfehle ich The Original Tour oder Golden Tours, die in fast allen Varianten am günstigsten sind. Nur wenn ihr ein 72-Stunden-Ticket kaufen wollt und ohne Kinder unterwegs seid, könnt ihr Big Bus London nehmen.

Meine 5 Spartipps für die Hop-On Hop-Off Busfahrten in London

Zu guter Letzt, noch fünf Tipps, mit denen ihr etwas sparen, bzw. eure Ausgaben optimieren könnt:

1. Hop-On Hop-Off statt öffentlicher Verkehrsmittel?

In London haben die Hop-On Hop-Off Busse 4 bis 5 Linien mit ca. 50 bis 80 Stationen. Es befindet sich also mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit eine Station in der Nähe eures Hotels, sodass ihr gar nicht die U-Bahn benutzen müsst. Zudem fahren die Hop-On Hop-Off Buslinien in London dank der zahlreichen Stationen wirklich zu allne wichtigen Sehenswürdigkeiten (und auch viele nicht so bekannte) sodass man die Busse definitiv als Ersatz für die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen kann. Dementsprechend kann sich die U-Bahn-Karten für die entsprechenden Tage sparen.

2. Tagesticket statt 24-Stunden-Ticket wählen

Die Tagestickets sind deutlich günstiger als die 24 Stunden-Tickets. Startet ihr eure Tour morgens um 10 Uhr, reicht auch ein Tagesticket. Das 24 Stunden Ticket würde bis 10 Uhr am Folgetag gelten, aber nachts fahren ja keine Busse, sodass sich das Ticket nicht lohnt! Die Tagestickets sind nur bei The Original Tour und Golden Tours erhältlich.

3. Spartipp 3 Stunden-Ticket

Ihr wollt nur ganz entspannt nachmittags eine Stadtrundfahrt machen und die Busse nicht den ganzen Tag nutzen? Dann schaut euch das günstigere 3 Stunden-Ticket von Golden Tours an, mit dem ihr einfach nur eine Runde drehen könnt.

4. Tickets online kaufen, um 15% zu sparen

In London sind viele Sehenswürdigkeiten deutlich günstiger, wenn man sie online im Voraus bucht. Anders ist es auch nicht mit den Hop-On Hop-Off Bussen, die online so um die 15% günstiger sind. Ihr spart auch doppelt, da die Tickets ja auch immer eine Bootsfahrt auf der Themse enthalten, die ihr dann nicht noch einmal zahlen müsst.

5. Sofort einen Pass kaufen?

In meinem Vergleich der London Pässe könnt ihr sehen, dass alle 5 Pässe eine Hop-On Hop-Off Busfahrt beinhalten (als Tages- bzw. 24-Stunden-Ticket). Wer mit der Überlegung spielt, einen Pass zu kaufen oder eine Hop-On Hop-Off Busrundfahrt machen möchte, sollte sich fragen, ob es nicht Sinn macht, sofort einen Pass zu nehmen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein