Stadtrundfahrt in London: 10 interessante Touren

Speedboot London Roman Kugge

Eine Stadtrundfahrt durch London lohnt sich! Es gibt in der englischen Hauptstadt viel zu sehen und wer nur zu Fuß unterwegs ist, wird irgendwann die Blasen am Fuß nicht mehr zählen können… Da ist eine Stadtrundfahrt, bei der man sich einfach nur hinsetzen muss und durch die Stadt kutschiert wird, eine willkommene Abwechslung. Doch welche Stadtführung durch London sollte man machen? Klassiker wie eine „Bootsfahrt auf der Themse“ oder die „Hop-On Hop-Off Busrundfahrten“? Oder doch lieber etwas Ausgefalleneres wie eine Tour mit einem Geisterbus oder gar ein Hubschrauber-Rundflug? Hier findet ihr die meiner Meinung nach 10 besten Stadtrundfahrten durch London. Am Ende des Artikels verrate ich euch natürlich noch mein Geheimtipp!

1. Hop-On Hop-Off Bus: der Klassiker unter den Stadtrundfahrten

London Bus Hop On Hop Off

Die meisten großen Städte auf der Welt bieten mittlerweile Hop-On Hop-Off Busrundfahrten an – anders ist es auch in London nicht. In der englischen Hauptstadt stellt sich jedoch die Frage, ob sich solche Fahrten überhaupt lohnen, denn die öffentliche roten Busse haben ja bereits zwei Stockwerke. Wo ist da der Mehrwert? Ich war zu Beginn recht skeptisch, doch die Fahrten konnten mich überzeugen. Denn: Die Hop-On Hop-Off Busse haben kein Dach und man sieht viel besser als durch die beschlagenen kleinen Scheiben der öffentlichen Busse. Die Routen sind viel einfacher als die der Londoner Stadtbusse und führen einen schnell von einer Sehenswürdigkeit zur anderen. Und was auch noch schön ist: Die meisten Anbieter bieten über Kopfhörer einen Audiokommentar an, sodass man auch noch etwas über die Sehenswürdigkeiten von London lernt. Es gibt in London drei große Anbieter von Hop-On Hop-Off Stadtrundfahrten: Big Bus London, The Original Tour und Golden Tours. Die verschiedenen Anbieter nehmen sich nicht viel, sodass ihr alles richtig macht, egal für welche Firma ihr euch entscheidet! Wer sich genau informieren möchte, kann sich meinen Vergleich der Hop-On Hop-Off Busse in London durchlesen.

2. Fahrrad Touren durch London: Entdeckt die versteckten Gassen

Fahrradtour London
Bild: Jaanus Sila, CC2.0

Sollte man London mit dem Fahrrad erkunden? Ist das mit dem links fahren nicht zu gefährlich? Eine Fahrradtour durch London ist ein tolles Erlebnis, denn man kann durch Parks und kleine Gassen fahren, die man bei einer motorisierten Stadtrundfahrt durch London gar nicht sehen würde. Was die Sicherheit angeht: Macht euch keine Sorgen. Euer Guide gibt zu Anfang jeder Tour eine kleine Einweisung, sodass ihr euch schnell zurecht finden werdet. Außerdem führen diese Touren meistens durch ruhige Straßen, sodass sich der Verkehr immer in Grenzen hält. Der Guide passt sich auch immer der Gruppe an und achtet darauf, dass alle (bei langsamem, entspanntem Tempo) mitkommen. Wer neu in London ist, kann sich für die klassische 3-stündige Tour entscheiden (mit Pause), bei der ihr die bekannten Sehenswürdigkeiten besucht oder die schöne Rundfahrt durch die Parks wählen. Mein Tipp für Wiederholungstäter: Die Fahrradtour zu den Geheimtipps von London, bei der weniger bekannte Sehenswürdigkeiten seht (wie zum Beispiel das Brick Lane Viertel oder den Leadenhall Market).

3. Stadtrundfahrt mit einem Mini-Cooper: So british

Mini Cooper Stadtrundfahrt London

In Paris können Touristen die Stadt mit einer alten Citroen-Ente erkunden, in Rom warten schicke restaurierte Fiat 500 auf begeisterte Besucher und in der Hauptstadt des Britischen Reiches können Reisende in bester Englischer Manier die Stadt mit einem Mini Cooper erkunden – Mister Bean lässt grüßen. Wer noch nie das Glück hatte, in so einem Auto zu sitzen, wird sich sicherlich noch lange an die etwas holprige aber unheimlich coole (und als Pärchen romantische) Fahrt mit den Retroflitzern erinnern. Das Schöne an dieser Stadtrundfahrt: Ihr werdet direkt vom Hotel abgeholt! Nach der persönlichen Begrüßung geht es dann kreuz und quer durch London, vorbei an den bekannten Sehenswürdigkeiten, vom Big Ben über versteckte Gassen bis hin zum Riesenrad London Eye. Spaß ist hier garantiert und euer Guide wird euch zu allen Sehenswürdigkeiten spannende Stories erzählen. Wahlweise zu buchen als klassische Stadtrundfahrt (max. 3 Personen) oder aber auch als romantische Fahrt zu zweit, inklusive einer leckeren Tafel Schokolade, die ihr dann gemeinsam auf der Rückbank vernaschen könnt…

4. Stadtführungen durch London

Saint Dunstan in the East London Kirche Ruine

Okay, zugegeben, Stadtführungen sind nicht wirklich Rundfahrten, da man dann ja zu Fuß unterwegs ist. Aber es gibt in London so viele interessante Thementouren, dass ich euch hier einige nicht vorenthalten möchte. Wenn ihr eine Stadtführung auf deutsch bevorzugt, könnt ihr zum Beispiel an einer klassischen Tour durch Westminster oder einer Kindertour mit dem deutschen Guide Julia teilnehmen. Auch Cheese-Touren und Harry Potter Touren werden auf deutsch angeboten. Noch viel spannender wird es bei den zahlreichen Thementouren, die in London täglich stattfinden. Bei der Street Art Tour lernt ihr das coole Stadtviertel Shoreditch kennen, inklusive der zahlreichen Kunstwerke von Banksy und Co., die dessen Fassaden zieren. Englisches Essen schmeckt nicht? Dann lasst euch bei der Food Tour durch London vom Gegenteil überzeugen. Mystery-Fans werden können sich auf spannenden Geistertouren und Jack-the-Ripper-Touren freuen. Zu viel Adrenalin? Dann erkundet lieber in aller Ruhe das schöne Stadtviertel Notting Hill.

5. Helikopterflug London: London von oben erleben

Helikopter Hubschrauber Rundflug London

Wer sich durch die Straßen von London bewegt kann sich schon einmal erschlagen fühlen. So viele Dinge zu sehen, so eine wunderschöne Skyline und doch so viel Verkehr und so viele Menschen. Darüber hinaus möchte man sich natürlich einen Überblick über die gesamte Stadt verschaffen. Dafür bietet sich das einzigartige Erlebnis eines Helikopterflugs über London an. Der Flug folgt dem Verlauf der Themse und gibt die Möglichkeit, sich die Metropole einmal aus einem ganz anderen Winkel anzusehen. Da sich der Pilot Zeit nimmt und neben dem Flug auch noch die eine oder andere Erklärung für die Dinge hat, die sich aus der Luft ganz anders anfühlen, gibt es die Rundfahrt mit touristischen Elementen immer direkt dazu. In rund einer halben Stunde erreicht man die Stadtränder der City aber ein großer Teil erfolgt natürlich über Tower, Parlament, Themse und London Bridge – aber einmal aus einem Blickwinkel, den nur wenige Menschen in ihrem Leben haben werden.

6. Bootsfahrt auf dem Kanal von Little Venice nach Camden Town

Regent's Canal Bootsfahrt Venice Camden

Regent's Canal Bootsfahrt Venice Camden

Eine sehr nette und etwas andere Stadtrundfahrt durch London ist die Bootsfahrt auf dem Regent’s Canal. Hier seid ihr in dem kleinen Kanalnetz unterwegs, welches das schöne, idyllische Viertel von Little Venice mit dem Punkviertel Camden Town verbindet – stärker kann der Kontrast nicht sein! An Bord alter Schiffe geht es hier gemütlich dem Kanal entlang, durch den Regent’s Park und entlang des Londoner Zoos. Bei schönem Wetter ist die Fahrt Traumhaft und eine nette Abwechslung zu der animierten City von London. Die Fahrten werden Angeboten von Jason’ Trips und starten mehrmals pro Tag.

7. Stadtrundfahrt mit einem alten Londoner Bus

Geisterbus London Ghost Bus Tour

Inzwischen wurden viele der klassischen roten Busse der Londoner Innenstadt ausgetauscht und modernisiert. Das bedeutet aber nicht, dass die alten Wagen komplett aus der Stadt verschwunden sind. Heute werden sie vor allem für privat organisierte Touren angeboten. Viele von ihnen sind mit einem Thema verbunden – von einer Geistertour durch London bis hin zu einer Zeitreise durch die Stadt ist in den alten Doppeldeckern alles möglich.

Geisterbustour

In dem umgebauten und nun schwarzen Bus wird eine Geister-Busfahrt durch die Weltstadt angeboten, die sich mit den gruseligen Teilen der Stadt beschäftigen. Mit einer Mischung aus Video-Präsentation, Schauspiel und Sightseeing an den besonders gruseligen Orten der Stadt haben vor allem Fans des Mysteriösen und des Horrors ihren Spaß. Die Fahrt fährt an verschiedenen bekannten Orten vorbei – dieses Mal aber mit einem deutlichen Plottwist bei den Geschichten, die hier von der Crew erzählt werden. Mich konnte es nicht ganz überzeugen (siehe mein Erfahrungsbericht), deswegen empfehle ich euch eher eine der beide anderen Varianten:

Jack the Ripper & Sherlock Holmes Bustour

Kaum eine Mythengestalt ist so eng mit London verknüpft wie der Serienmörder Jack the Ripper. Die Jack-the-Ripper-Bustour, die ebenfalls mit einem speziell dekorierten Bus erfolgt, fährt die Stellen ab, an denen er zugeschlagen haben soll. Das ist aber nicht der einzige Teil der Reise. Man besucht den gleichnamigen Pub von Sherlock Holmes, erfährt noch mehr über die Kriminalgestalten von London und taucht tief in die Geschichten rund um Verbrechen und Mysterium in der Stadt ein.

Zeitreisebus

Die Show von Professor Quantrum ist mehr Schauspiel als Sightseeing, bietet aber einen ganz eigenen Charme. Im Sinne einer Zeitreise reist man für ein paar Jahre in der Londoner Geschichte zurück – und erfährt dabei allerlei interessante Geschichten über die Stadt. Neben der Show, die mit beinahe jedem Theater mithalten kann, hält und sieht man bei der Zeitreise mit dem Bus die typischen Sehenswürdigkeiten aus der Historie der Stadt und kann sich dabei berieseln lassen.

8. Schön & ohne Stau: Stadtrundfahrt London by Night

London bei Nacht

London bei Nacht

Wer London bei Tag erlebt hat, hat nur 50 Prozent von der Stadt gesehen. Mit der Tour by night hat man die Möglichkeit, die Stadt noch einmal von einer ganz anderen Seite zu entdecken. Im offenen Bus fährt man in den späten Stunden durch die engen Straßen Londons und wird dabei von einem guten Reiseführer betreut, der eine Menge Geschichten über die Stadt zu erzählen hat – sowohl von der Version mit Licht als auch der ganz ohne. Vorbei an den berühmten Sehenswürdigkeiten sieht man, wie das Parlament im dichten Licht von Westminster leuchtet, wie der Tower in der Nacht seine besondere Trutzigkeit beweist und wie die London Bridge zum Zentrum für die Nachtschwärmer der Stadt wird. Mit der Nachtfahrt im Bus entdeckt man die Stadt noch einmal auf eine ganz neue Weise und wird dabei von einem kompetenten Team begleitet und mit Informationen versorgt.

9. Bootsfahrt auf der Themse: eine klassische Stadtrundfahrt durch London

Bootsfahrt auf der Themse

Bevor ich euch meinen Geheimtipp verrate, hier noch ein Klassiker unter den Stadtrundfahrten durch London: die Bootsfahrt auf der Themse. Die Themse ist die Lebensader der Stadt und hat zu ihrem Aufstieg beigetragen. Was bietet sich also mehr an, als mit dem Boot durch die Wasserstraße zu fahren und sich einen neuen Blick auf die Stadt zu erlauben? Bei den Fahrten mit dem Schiff auf der Themse erfährt man noch einmal mehr über die Geschichte des Flusses und die besondere Bedeutung der Stadt und kann dabei interessante Ziele von Wasser aus besichtigen. Tatsächlich liegen nämlich viele Londoner Sehenswürdigkeiten (Big Ben, London Eye, Tate Modern, O2 Arena usw.) direkt am Ufer des Flusses.

10. Speedboat London: Stadtrundfahrt mit Adrenalin

Speedboot London Roman Kugge

Speedboot London

Mein Geheimtipp für eine Stadtrundfahrt durch London ist definitiv eine Speed Boat Tour! Bei diesen Touren sitzt ihr in einem Schlauchboot und fahrt mit knapp 70 km/h durch die Stadt – das macht gewaltig Spaß! Die Touren starten an verschiedenen Orten in London und werden von verschiedene Anbieter durchgeführt: Thamesrockets und Thames RIB. Ich habe diese Tour gemacht und war vollends begeistert. Im ersten Teil der Tour fahrt ihr erst einmal langsam die Themse flussabwärts. Zu jeder bekannten Sehenswürdigkeit entlang des Flusses erzählt euch der Guide spannende Geschichten, oftmals mit ein wenig britischen Humor („das Tate Modern Museum ist die einzige Sache in London, die älter ist als die Queen“). Habt ihr dann das Zentrum von London verlassen (wo die Geschwindigkeit begrenzt ist), geht es mit 70 Sachen durch die Gewässer rund um die O2 Arena. 70 km/h auf dem Wasser ist verdammt schnell und das Boot gerät in den Kurven sogar ordentlich ins Driften – hier ist der Adrenalinschub garantiert! Für mich ist diese Tour die perfekte Mischung aus Stadtrundfahrt und Adrenalin-Erlebnis und wird sicherlich sowohl alte als auch jüngere Besucher erfreuen!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein