Der Old Spitalfields Market in London

Old Spitalfields Market London

Lohnt sich ein Besuch auf dem Old Spitalfields Market in London? Im Stadtteil London Borough of Tower Hamlets und in unmittelbarer Nähe zur U-Bahn Liverpool Street befindet sich einer der renommiertesten Märkte der britischen Hauptstadt: Über einen kurzen Fußweg entlang der angesagten Bars in Shoreditch erreicht Ihr den berühmten Old Spitalfields Market. Mehr als 20.000 Besucher machen ihn nicht nur an den Sonntagen zum besonders beliebten Kunst-, Handwerks- und Modemarkt sowie zum etablierten Handelsplatz für biologisch erzeugte Lebensmittel. Ihr könnt stöbern zwischen Kitsch, Kunst, Antiquitäten und Klamotten. Die National Association of British Market Authorities hat ihn mit dem begehrten Ehrentitel „Bester privater Markt“ ausgezeichnet. Ob der Markt wirklich so gut ist und was euch dort erwartet, verrate ich euch in diesem Artikel über den Old Spitalfields Market in London.

Über den Old Spitalfields Market: Geschichte

Größer könnte der Kontrast im Osten Londons kaum sein. Inmitten des hier und da eher mondänen und modernen Ortsteils Shoreditch befindet sich eine viktorianische Nische – der Old Spitalfields Market. Umgeben ist er von etlichen Clubs und Bars, die allabendlich gut gefüllt sind. Doch die Stunden des Tages gehören dem trendigen Markt mit seinem riesigen Dach und seiner interessanten Fassade. Einst war dies einer der größten Gemüse- und Obstgroßmärkte nicht nur der Insel sondern auf dem gesamten europäischen Kontinent. Doch seit den späten neunziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts ist dies ein beliebter Treffpunkt der Londoner Kunsthandwerker.

Als die letzten Bauern des Londoner Umlands den Old Spitalfields Market 1999 verließen, sollte die Halle eigentlich der Abrissbirne zum Opfer fallen. Die Hälfte der historischen Gebäude verschwand tatsächlich, doch dann regte sich der Unmut der Bevölkerung. So blieb ein Teil des Marktes erhalten, was nicht nur die Denkmalschützer in der Metropole erfreute. Schließlich wurde hier schon im 17. Jahrhundert gefeilscht und verkauft. Kein Geringer als Charles II., den seine Untertanen „The Merry Monarch“ nannten, erlaubte im Jahr 1682 einem gewissen John Balch dort den Verkauf von Geflügel und Gemüse. Schon bald war der Markt bei den Londonern als „Spitalfields“ bekannt – wegen eines historischen Krankenhauses in der Nachbarschaft.

Old Spitalfields Market London

Dies war eine Gegend, die vor allem von Einwanderern geschätzt wurde. Hugenotten, Iren und Juden aus Osteuropa siedelten sich im Bezirk Tower Hamlets an der Peripherie Londons an. In der Umgebung des Marktes waren die kulturellen Einflüsse der Inder und Pakistani nicht zu übersehen. Von hier aus war es bis zu den ländlichen Regionen nicht weit, und die Bauern schätzten die kurzen Wege zu den Spittal Fields. Der Markt wurde mehr und mehr zu einer festen Institution für die immer rascher wachsende Bevölkerung der Hauptstadt des britischen Empires.

Erfahrungsbericht: Besuch des Marktes

Old Spitalfields Market London

Zunächst sind die Besucher vom Blick über die östlich liegenden großen Markthallen Horner Square und Horner Building beeindruckt. Die denkmalgeschützten Hallen waren zwischen 1885 und 1893 erbaut worden und gelten als Mittelpunkt des Markts. Entlang verschiedener Restaurants, speziellen Traders Markets und Handwerksstände führt der Weg in Richtung The Gun, einer urenglischen Traditionskneipe südlich der Marktgebäude. Im Osten erhebt sich die barocke Christ Church, eine der großen und berühmten sechs Londoner Kirchen des Barockarchitekten Nicholas Hawksmoor.

Old Spitalfields Market London

Old Spitalfields Market London

Old Spitalfields Market London

Old Spitalfields Market London

Old Spitalfields Market London

Old Spitalfields Market London

Wer heute den Old Spitalfields Market besucht und die großen viktorianischen Markthallen durch die markanten Torbögen aus rotem Backstein betritt, der hofft, das ein oder andere Schnäppchen zu machen. Denn die Auswahl an Mode, Handwerk und Kunst ist groß in der Halle aus rotem Backstein. Zahlreiche Händler bieten hier Secondhand-Kleider, Schmuck oder Kosmetikprodukte an. Die zahlreichen Shops und Restaurants öffnen täglich ihre Pforten – die wichtigsten Markttage sind jedoch zwischen Donnerstag und Sonntag. An manchen Tagen werden unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt – mal handelt es sich um die bunte Welt des Trödels und dann wieder um interessante Antiquitäten.

Insgesamt umfasst der Old Spitalfields Market rund 250 Stände – wobei es den Kunden überlassen wird, was sie dort als Kitsch oder als Kunst einstufen. So mancher Schnäppchen-Jäger hat sich beim Bummel unter dem Hallendach schon mal verwundert die Augen gerieben, weil sich dort auch Prominente wie Kate Moss oder Madonna blicken lassen. Auch wenn ihr bei eurem Besuch keine Promis seht, steht eines jedoch fest: Die Riesenzahl verschiedenster Angebotsstände, die von Schmuck und Kleidung bis zu diversen Accessoires reicht, lässt keine Wünsche offen.

Old Spitalfields Market London

Old Spitalfields Market London

Old Spitalfields Market London

Old Spitalfields Market London

Old Spitalfields Market London

Old Spitalfields Market London

Old Spitalfields Market London

T-Shirts sind die großen Renner – ebenso für Kinder wie für Erwachsene. Dass sich auf dem Markt sogar eine Reinigung angesiedelt hat, gehört zu den Besonderheiten dieses ungewöhnlichen Treffpunkts für Touristen und Einwohner. Der Old Spitalfields Market hat seinen Charme über Jahrhunderte bewahrt, auch wenn die Bauern der Nachbarschaft sich einen anderen Ort in London gesucht haben, um ihre Produkte feil zu bieten. Statt Kartoffeln und Karotten verkaufen hier nun die Händler Keramik und Kinder-Kleidchen. Bei alledem ist schlechtes Wetter kein Problem. Denn Old Spitalfields Market ist überdacht.

Old Spitalfields Market London Imbiss Essen

Old Spitalfields Market London Imbiss Essen

Wer nach einem Bummel über den Markt Durst oder Hunger bekommt, der kann sich in einem der Restaurants einfinden, wo die kulinarischen Köstlichkeiten vor den Augen der Gäste zubereitet werden. Pulled Pork Panini, Burger, klassische Pizza oder orientalische Köstlichkeiten en masse: Das Angebot an Streetfood aus aller Herren Länder ist gewaltig. Dieses Angebot nutzen auch zahlreiche Angestellte aus den umliegenden Firmen zur Mittagszeit. Auch sie genießen dabei den Zauber und die ungewöhnliche Atmosphäre des Old Spitalfields Market.

Und nur wenige wissen, dass sich auf diesem Gelände ein paar Jahrhunderte vor Christi Geburt ein Friedhof befand, wo Archäologen die Überreste einer Frau aus römischer Zeit in einem verzierten Sarkophag entdeckten.

Essens- und Imbissstände im Old Spitalfields Market

Old Spitalfields Market London Essen Imbiss

Old Spitalfields Market London Essen Imbiss

Old Spitalfields Market London Essen Imbiss

Old Spitalfields Market London Essen Imbiss

Old Spitalfields Market London Essen Imbiss

Es gibt zahlreiche Essenstände am Old Spitalsfield Market und ihr könnt hier Speisen aus aller Welt probieren. Die beiden Imbissbereiche befinden sich im Zentrum des Marktes und an den Eingängen. Vom Austern-Restaurant über das klassische Fish & Chips bis hin zum Imbiss aus Äthiopien ist die Auswahl riesengroß – hier kommen sowohl Veganer als auch Fleischfresser voll auf ihre Kosten. Wer nicht im stehen essen und sich ein wenig erholen möchte, kann auf den großen Sitzbänken Platz nehmen, die überall zu finden sind.

Meine Empfehlungen:

  • Pulled Pork Panini: Es handelt sich dabei um Burger, die mit „Pulled Pork“ gefüllt werden. Das Fleisch wird bei dieser Barbecue-Spezialität in Öl eingelegt, gewürzt und dann langsam gegart, sodass es ganz zart ist und in kleine Stück zerfällt. Diese Stücke werden dann auf euren Burger gelegt. Darüber gibt’s leckeren Cheddar-Käse, der mit einem Flammenwerfen zum Schmelzen gebracht wird. Der Preis für eine Sandwich liegt hier bei 5 Pfund.
  • Bleecker Burger: Alternativ könnt ihr euch die leckeren Burger von Bleecker holen – natürlich mit „Angry“ Fries und nicht „French Fries“, beides zusammen für £10. Laut TimeOut London gehören diese Burger zu den besten der Stadt gewählt. Schmecken tut’s auf jeden Fall gut!
  • Wer noch einen Kaffee zum Nachtisch möchte, sollte sich das Leon und das Nude Coffee Roasters anschauen.

Old Spitalfields Market London Essen Imbiss

Wer den Shoppingbummel lieber in einem schönen Restaurants in und um Old Spitalfields Market ausklingen lassen will, kann sich im Restaurant Las Iguanas, dem Café Caribbean oder im The Real Greek aufs Köstliche kulinarisch und multikulturell verwöhnen lassen

Öffnungszeiten

Der Old Spitalfields Market ist jeden Tag geöffnet:

  • Montag bis Freitag von 10 Uhr bis 20 Uhr
  • Am Samstag von 10 Uhr bis 18 Uhr
  • Am Sonntag von 10 Uhr bis 17 Uhr

Achtung: Die Imbissstände öffnen erst ab 11 Uhr und viele der kleinen Stände schließen bereits ab 17 Uhr. Empfehlenswert ist der Besuch am Vormittag ab 11 Uhr, insbesondere am Wochenende, da es dann am Nachmittag etwas voller ist. Unter der Woche könnt ihr den Markt jederzeit „in Ruhe“ besichtigen.

Anfahrt: Wie komme ich zum Old Spitalfields Market?

Der Old Spitalfields Market liegt im angesagten Szene-Viertel Shoreditch, an folgender Adresse: 16 Horner Square, London, E1 6EW.

Mit U-Bahn und Bahn ist der Markt über die Stationen Liverpool Street, Shoreditch High Street und Aldgate East ganz einfach zu erreichen. Busfahrer können an den Station Brushfield Street und Pimrose Street aussteigen.

Öffentliche Verkehrsmittel Linien
U-Bahn London Tube IconU-Bahn Station „Liverpool Street“, Central, Circle, Hammersmith & City  and Metropolitan Line
London Bus IconBus Haltstellt „Brushfield Street“, Linie 69. Haltstelle „Pimrose Street, Stop J“, Linien 8, 26, 35, 48, 78, 135, 149, 205, 242, 388)
Bahn National Rail IconNational Rail / Overground Bahnhof „Liverpool Streeet“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here