Das Liberty Kaufhaus in London: das schönste Kaufhaus der Welt!

Liberty Kaufhaus in London

Das Kaufhaus Liberty in London gehört zu den „besten“ Adressen der Stadt. Das Flair des Kaufhauses ist einmalig und die Konstruktion aus Holz verleiht dem Shopping-Tempel einen einmaligen, sehr britischen Flair. Von Luxus- bis Geschenkartikel gibt es bei Liberty wirklich alles, was das Herz begehrt, wobei man auf keinem Fall die weltberühmte Liberty-Stoffe verpassen sollte. Was euch genau euch in diesem Department Store erwartet und warum ein Besuch im Liberty Kaufhaus in London absolut empfehlenswert ist, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Was ist eigentlich das Liberty Kaufhaus?

Liberty Kaufhaus in London

Schon seit der Eröffnung im Jahr 1875 ist das Liberty Department Store in der Great Marlborough Street im gediegenen Londoner West End eine der ersten und besten Adressen für Luxusgüter aller Art in der britischen Hauptstadt. Neben hochwertiger Mode für Damen sowie Herren und Kinder können hier auch Schmuck, Parfüm, Accessoires, Haushaltswaren, Möbel sowie Schreibwaren und Geschenke namhafter Hersteller käuflich erworben werden.

Von Anfang an dem gehobenen Geschmack verpflichtet: Eine Londoner Institution

Besonders bekannt ist das Liberty für seine ausgesuchten Kunstdrucke mit grafischen und floralen Motiven. Traditionellerweise arbeitet das Kaufhaus mit vielen bekannten Designern, Künstlern und Marken zusammen, so etwa mit dem Begründer des „Arts and Crafts Movement“ William Morris und dem britischen Dichter und Maler Dante Gabriel Rossetti. Kooperationen bestanden bzw. bestehen auch mit dem französischen Modemacher Yves Saint-Laurent und der englischen Modedesignerin und „Mutter des Punk“ Vivienne Westwood.

Heutzutage ist Liberty bei Touristen und Einheimischen gleichermaßen beliebt. Das typisch britische Flair des Kaufhauses ist wirklich einmalig und man kann hier durch eine riesige Auswahl an Designer Stücken und besonderen Einrichtungsgegenständen stöbern- eine perfekte Mischung aus Tradition und Moderne. Natürlich bietet das Kaufhaus mittlerweile auch Abteilungen mit erschwinglichen Produkten an, die gerne als Mitbringsel und Geschenke gekauft werden.

Über das Liberty Kaufhaus: Kurze Geschichte

Liberty Kaufhaus in London
Punks dürfen in London nicht fehlen: Liberty vereint Tradition und Moderne

Der Gründer und „Vater“ des Liberty war der englische Händler Sir Arthur Lasenby Liberty (1843-1917), der sich 1875 mit dem ersten Liberty & Co. damals noch in der Regent Street selbstständig machte. Zum Warensortiment zählte zunächst vor allem Kunsthandwerk aus Fernost, die Kunden strömten so zahlreich in das Geschäft, dass dieses schon bald um benachbarte Räumlichkeiten erweitert wurde. 1884 eröffnete die Modeabteilung, 1885 der „Eastern Bazaar“ für Teppiche und Möbel. Überregionale und internationale Bekanntheit erlangte Liberty ab den 1890er Jahren mit der Hinwendung zum Jugendstil, das Haus wurde wegen seiner kunstvoll bedruckten Seidenstoffe zum Inbegriff für diesbezügliche Artikel und Waren.

Der Jugendstil machte Liberty in ganz Europa und auf der Welt berühmt

1917 starb der Gründer und Namenspate des Liberty, in den 1920er Jahren wurde das Kaufhaus im Tudorstil renoviert und erweitert. Als Baumaterialien zum Einsatz kam das Holz zweier Kriegsschiffe, manche der seinerzeit eingebauten Kamine existieren bis heute. Ab 1955 eröffnete Liberty diverse Filialen in englischen Städten, die jedoch bis 1966 wieder geschlossen wurden. Mode und Zeitgeist der 1960er Jahre brachten jedoch eine starke Nachfrage nach asiatisch inspirierter Einrichtung, wovon das Haus sehr profitierte. Seit 1988 verfügt Liberty über eine Niederlassung in Japan, 2010 wurde das Kaufhaus von „BlueGem Capital“ für 32 Millionen britische Pfund gekauft.

Erfahrungsbericht: Ein Besuch bei Liberty

Eine riesige Auswahl mit Tausenden Artikel aller bekannten Hersteller vorrangig aus dem Luxussegment ist seit jeher das Aushängeschild des Liberty Department Store. Alleine in der Kosmetikabteilung werden Hunderte von etablierten Markenprodukten für die höchsten Ansprüche angeboten, viele davon können auch nur exklusiv bei Liberty gekauft werden. Die teuersten Parfüms sind zurzeit für bis zu 2.000 Pfund erhältlich, etwas „günstiger“ sind manche Hautpflegeartikel für um die 500 Pfund. Gemäß der altehrwürdigen Geschichte des Hauses stellen bis heute Accessoires aller Art für Haus und Wohnung einen Großteil des Sortiments.

Liberty Kaufhaus in London

Liberty Kaufhaus in London

Liberty Kaufhaus in London

Liberty Kaufhaus in London

Liberty Kaufhaus in London

Liberty Kaufhaus in London

Liberty Kaufhaus in London

Liberty Kaufhaus in London

Liberty Kaufhaus in London

Liberty Kaufhaus in London

Liberty Kaufhaus in London

Liberty Kaufhaus in London

Zu den Bestsellern zählen zum Beispiel Kissen mit besten Bezügen, filigrane Blumenvasen und aufwendig von Hand bemaltes Geschirr. Auch die Mode hat ihren festen Platz, besonders begehrt sind etwa Seidenschals für Damen und Herren, Handtaschen, Kettenanhänger aus Gold und Silber, Pyjamas und Morgenmäntel, Brillen, Hemden, Uhren und Krawatten. Qualitativ wie pädagogisch hochwertiges Spielzeug für die jüngeren Kunden wird bei Liberty ebenso gut nachgefragt, hier verkaufen sich vor allem Bilderbücher, Stofftiere und Mädchenkleider sehr gut.

Liberty Kaufhaus in London

Liberty Kaufhaus in London

Liberty Kaufhaus in London

Liberty Kaufhaus in London

Liberty Kaufhaus in London

Liberty Kaufhaus in London

Liberty Kaufhaus in London

Liberty Kaufhaus in London

Liberty Kaufhaus in London

Den anhaltenden Trend zum Kochen und Essen zu Hause bedient Liberty gleichermaßen äußerst vielfältig. Von feinsten Gläsern und edlem Besteck über langlebige Töpfe, Pfannen, Kannen, Tassen, Schalen, Kochschürzen, Salz- und Pfefferstreuer, Topflappen, Untersteller bis zu Tabletts und Tee- und Kaffeeservices gibt es wirklich (fast) alles für anspruchsvolle und ambitionierte Hobbyköche und -köchinnen.

Gut als Souvenirs und Mitbringsel für die Lieben zu Hause von einem Bummel bei Liberty eignen sich auch die unzähligen Geschenkverpackungen mit Süßigkeiten und erlesenen englischen Teesorten. Klassiker wie Orangenmarmelade, Mixed Pickles, Vanilla und Chocolate Fudge, Minztäfelchen und Ingwerstäbchen erfreuen nicht nur das kulinarische Herz erklärt anglophiler Liebhaber englischer Spezialitäten. Besonderes Augenmerk legt die Geschäftsführung des Hauses auf die zahlreichen und teilweise seit über einem Jahrhundert sehr erfolgreichen Eigenmarken.

Besonders gut gefallen haben mir die Bereiche mit Perser-Teppichen, die Kinder-Kleidungs-Abteilung (die Prinzen- und Prinzessinen-Outfits sind einfach nur putzig!) und der Einrichtungsbereich mit zahlreiche englischen Teeservicen.

Die berühmten Liberty-Stoffe: Alles, was gewebt werden kann

Liberty Kaufhaus in London

Liberty Kaufhaus in London Liberty Muster Stoff

Liberty Kaufhaus in London

Tuche und Textilien sowie Stoffe allerbester Güte gehören von Beginn an zu den größten Verkaufsschlagern des renommierten Kaufhauses. Speziell eigens angefertigte und mit zahlreichen Mustern bedruckte Seide zu Rollen je 25 Meter Länge ist ein Aushängeschild von Liberty, fast 140 verschiedene Sorten stehen aktuell zur Auswahl. Gleiches gilt für die ebenso hochwertigen Baumwollstoffe, hier haben Kunden sogar die Wahl zwischen fast 340 Mustern. Darüber hinaus bietet Liberty fast drei Dutzend Stoffe aus den Materialien Leinen, Wolle, Jersey sowie Pailletten und Fleece für alle möglichen Verwendungsarten an. Innenarchitekten schätzen auch die fast 100 Stoffe für Dekor, Vorhänge und Polster, die Palette an Kurzwaren übersteigt mit über 300 Artikeln auch so gut wie jede andere in weniger gut sortierten Kaufhäusern.

Fazit

Liberty ist absolute Weltklasse. Mir hat kein anderes Kaufhaus auf der Welt so imponiert wie dieses. Und ich habe schon viele gesehen, wie ihr sicherlich auch! Auch die Galeries Lafayette in Paris können da nicht mithalten (na gut, die Kuppel gibt es bei Liberty nicht). Alles ist bei Liberty Spitzenklasse, von der Auswahl der Artikel bis hin zu deren Präsentation. Es gibt so viele Bereiche zu entdecken und eine Ecke ist schöner als die andere. Nichts wie hin, auch wenn ihr nichts kaufen wollt!

Warum wird Liberty das „Schiffskaufhaus“ genannt?

Wer sich ein bisschen mit Liberty beschäftigt, wird früher oder später auf das Schlagwort „Schiffskaufhaus“ stoßen. Sicherlich habt ihr bereits die etwas ungewöhnliche Architektur des Kaufhauses bemerkt, das hauptsächlich aus Holz gebaut wurde, ähnlich wie ein Fachwerkhaus. Auch im Inneren ist die Architektur sehr fein und besteht größtenteils aus Holz.

Liberty Kaufhaus in London Holz

Und dieses Holz ist auch der Grund warum Liberty das Schiffskaufhaus genannt wird. Das Holz stammt nämlich von einem Boot, genauer gesagt von der HMS Hindustan, die 1805 vom Stapel lief, um kostbare Gewürze aus Indien zu importieren. In den 1820er-Jahren wurden Teile des Rumpfes an das Liberty Kaufhaus verkauft und in dem Gebäude verbaut… das genauso lang wie die HMS Hindustan.

Liberty oder Harrods besuchen?

Wenn man keine Zeit hat, sich in London verschiedene Kaufhäuser anzuschauen, stellt sich üblicherweise die Frage: Liberty oder Harrods? Welches ist das schönste? Welches Kaufhaus sollte man sich eher anschauen?

Die Frage kann man leider nicht pauschal beantworten, da die Kaufhäuser ganz unterschiedlich sind und dem einen Liberty und dem anderen Harrods mehr gefallen wird. In beiden Fällen macht ihr nichts falsch, doch als Anhaltspunkt könnt ihr vielleicht folgende Kriterien berücksichtigen:

  • Liberty London ist etwas kleiner, etwas intimer und dank seiner Holzkonstruktion gemütlicher
  • Harrods hingegen ist größer, prachtvoller und schicker.

Very british sind auf jeden Fall beide, nur auf unterschiedliche Art!

Liberty in der Weihnachtszeit

Weihnachten in London muss man einmal erlebt haben. Überall in der Stadt sind die Geschäfte, Restaurants und Pubs wunderschön geschmückt und es kommt richtig Weihnachtsstimmung auf. Liberty macht da keine Ausnahme und verwandelt sich im November-Dezember in ein kleines Winter Wonderland.

Liberty Kaufhaus London Weihnachten

Liberty Kaufhaus London Weihnachten

Liberty Kaufhaus London Weihnachten

Liberty Kaufhaus London Weihnachten

Liberty Kaufhaus London Weihnachten

Alle Bereiche des Kaufhaus werden anlässlich des Festes prachtvoll geschmückt und es gibt dann natürlich auch eine Abteilung, in der ihr sehr schönen (vielleicht auch etwas britisch-kitschigen) Weihnachtsschmuck kaufen könnt und schöne Geschenke im £10-£15 findet. Ich habe mich zum Beispiel für eine schöne Packung mit zwei britischen Senfsorten entschieden. Falls jemand in der Familie gerne näht, ist eine Meter vom Liberty-Stoff natürlich das Pflichtgeschenk schlechthin (ca. £15-£25 pro Meter für die gängigen Stoffe).

Falls eure Reise nach London während der Weihnachtszeit stattfindet: Der Abstecher zum Liberty Kaufhaus lohnt sich und ihr könnt dort einen Großteil eurer Weihnachtsgeschenke besorgen.

Eintrittspreise

Der Eintritt zu Liberty ist kostenlos.

Öffnungszeiten

Das Liberty Kaufhaus ist 7 Tage die Woche geöffnet:

  • Montag-Samstag: 10 Uhr bis 20 Uhr
  • Sonntag: 11:30 Uhr bis 18 Uhr

Über Ostern schließt Liberty lediglich am Ostersonntag. Die Weihnachtsöffnungszeiten werden jedes Jahr kurzfristig veröffentlicht.

Anfahrt: Wie komme ich zum Liberty Kaufhaus in London?

Das Liberty Kaufhaus liegt mitten im Zentrum von London, in der Nähe der großen Einkaufsstraße Oxford Street. Die Adresse: 11 Mare St, London E8 4RP.

Die am nächsten gelegene U-Bahn-Station nennt sich „Oxford Circus“ und wird von den Bahnen der Bakerloo, Central und Victoria Line angefahren. Wer mit den roten Doppeldecker-Bussen anreist, sollte an den Stationen „Oxford Circus“ oder „Great Tichfield Street Oxford Circus“ aussteigen.

Öffentliche Verkehrsmittel Linien
U-Bahn London Tube IconU-Bahn Central, Bakerloo und Victoria Line, Station „Oxford Circus“
London Bus IconBus Linien, 10, 12, 25, 55, 73, 88, 94, 98, 159, 390, N8, C2, N3, N15, N22, N55, N73, N98 und N207.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here