Musical „42nd Street“ in London: eine Reise ins New York der 30er-Jahre!

42nd Street Musical London

Was erwartet euch beim Musical „42nd Street“ in London? Willkommen in der Hauptstadt Großbritanniens, willkommen in der Stadt von Tanz, Musik und Leidenschaft. Die Metropole hat alles zu bieten, was das Herz begehrt. Die Sehenswürdigkeiten reichen von der Tower Bridge über die Sherlock Holmes Baker Street bis hin zum Buckingham Palace. Werft Prinz Harry eine Kusshand zu, riskiert einen Blick in Madame Taussauds Ausstellung und schlendert über die Themse mit ihren vielen sehenswerten Brücken. Die vielen berühmten Parks laden zum Entdecken ein, die Musikanten verzaubern mit Straßenmusik und das British Museum bietet alles an Kultur und noch viel mehr. Jedoch hat London eine Sache, die mein Herz höher schlagen lässt. Die mein Herz mitnimmt auf eine Reise, die jeden Musicalliebhaber in ihren Bann zieht. Die Rede ist von dem bezaubernden Musical 42nd Street! Lasst euch verzaubern und kommt mit auf die Reise in das New York der 30-er Jahre.

Entstehung des Musicals 42nd Street

Das Musical reißt den Zuschauer mit in eine Welt voller Liebe und Eifersucht und den Weg von ganz unten bis nach oben an die Spitze. Doch bevor ich zu viel verrate, beginnen wir mit der Entstehungsgeschichte. Was macht das Musical so berühmt und wer steckt dahinter? Was 42nd Street so erfolgreich macht ist neben den unglaublichen Steppeinlagen die Musik, die Leidenschaft der Tänzer und die Geschichte dahinter. Das Musical ist aufgeteilt in zwei Akte, welches auf dem gleichnamigen Roman von Bradford Ropes basiert. Entstanden in dem Jahre 1932 bekommt der Zuschauer ein Gefühl von dem rasanten Leben der damaligen Zeit und wird mit Liedtexten von Al Dubin und Musik von Harry Warren in eine andere Welt katapultiert. Die Premiere des Musicals fand in London in den 80-er Jahren im Drury Lane Theatre statt und erzielte 1823 gelungene Vorstellungen. Nun spielt das Musical über die berüchtigte New Yorker 42nd wieder in der Drury Lande, im Theatre Royal, mit eine der größten Bühnen Londons. Das berühmte Theater bietet 2.200 Plätze und schafft dem Zuschauer so einen grandiosen Blick auf die Darsteller und auf jede noch so gekonnte Tanzeinlage.

Handlung des Musicals (ohne Spoiler!)

Worum geht das Musical? 42nd Street spielt in New York, Anfang der 30-er Jahre. Aufgeteilt ist das Musical in zwei Akte. Der erste Akt zeigt den Broadwayregisseur Julian Marsh, der sein Geld an die Börse verloren hat. Um seinen finanziellen Schwierigkeiten zu entkommen plant er sein großes Comeback mit der brandneuen Musical-Produktion Pretty Lady. Finanziert wird sein Stück von Abner Dillon – er ist de Liebhaber von Dorothy Brock, dem alternden Star in der Musicalszene. Voraussetzung für Dillon‘s finanzielle Unterstützung ist, dass Dorothy die Hauptrolle bekommt und somit als Star des Musicals glänzt. Und so beginnt die Geschichte mit dem Vortanzen für das Ensemble und der bezaubernden Peggy Sawyer. Die junge Tänzerin verspätet sich, bekommt aber trotzdem die Chance ihr Talent zu beweisen. Obwohl ihre Vorführung hervorragend ist, lässt sich der Choreograph Andy Lee nicht umstimmen. Ganz nach dem Motto: Wer zu spät kommt, bekommt auch keine Rolle. Jedoch bleibt ihr Talent nicht ungesehen: Der männliche Hauptdarsteller Billy Lawlor sowie weitere Tänzer des Ensembles setzen sich für Peggy ein und überreden den Regisseur Julian March ihr eine zweite Chance zu geben. Sie wird für die Rolle engagiert. Die Story nimmt ihren Lauf, Eifersüchteleien zwischen Dillon und Dorothy, Drohungen das Geld zurückzuziehen und eine spannende Wendung dominieren das Stück. Es bleibt rasant und im großen Finale stellt sich die Frage: Der Vorhang hebt, die Show beginnt, doch wer spielt die Hauptrolle?

Kritik: Was erwartet euch beim Musical „42nd Street“ in London?

Sheena Easton spielt die Rolle der Dorothy Brock. Sie ist ein bekannter Star in London und präsentiert dem Zuschauer eine mehr als theaterwürdige Show. Der Starregisseur Julian Marsh wird gespielt von Tom Lister und beeindruckt mit viel Charisma und überzeugt durch seine perfekte Tanzeinlage sowie dem passenden Ton bei jedem Lied. Aber der absolute Hingucker und Star des Musicals ist Clare Halse, die Peggy Sawyer spielt. Mit dem 19-köpfigen Orchester im Hintergrund vollendet sie das Stück mit Herzblut, Leidenschaft und dem gewissen Etwas. Das Besondere an dem Musical ist neben der mitreißenden Geschichte das Bühnenbild, der Gesang und die Kostüme. Mit Liebe zum Detail und einer bunten Auswahl an Tanzeinlagen verzaubert das Stück Jung und Alt. Jeder Schritt ist gekonnt und die Choreographie wird mit jeder Minute hochtreibender und impulsiver. Das absolute Sahnehäubchen bildet das Orchester, welches 42nd Street zum perfekten Broadway Musical macht. Ein absolutes Highlight für jeden Musicalfan. Und eines kann ich euch versichern: Wenn ihr vor dem Stück euer Herz für Musicals noch nicht entdeckt habt, dann spätestens beim Verlassen des Theaters.

Tickets und Preise für das Musical 42nd Street

Achtung: 42nd Street wird seit dem 5. Januar 2019 leider nicht mehr aufgeführt.

Weitere Musical in London findet ihr in meinem Artikel die besten Musical in London. Tickets für Musicals bekommt ihr am einfachsten (und auf deutsch über London Theatre Direct).

Wo wird 42nd Street aufgeführt?

Das Musical „42nd Street“ läuft wie die meisten anderen Londoner Musical im Theater-Distrikt West End-Viertel, genauer gesagt im Drury Lane Theater. Der Saal liegt an folgender Adresse: Catherine St, Covent Garden, London WC2B 5JF.

Das Theater erreicht ihr über die beiden U-Bahn-Stationen „Covent Garden“ (auf der Piccadilly Line) und „Temple“ (auf den Linien District und Circle Line). Von den Stationen aus sind es ca. 300-400 Meter zu Fuß bis zum Theater.

Wenn ihr die roten Doppeldeckerbusse bevorzugt, könnt ihr entweder an der Station „Aldwych Somerset House“ (Linien 6, 9, 23, 87, 243, 341, N9, N44, N87 und N155) aussteigen, oder euch für „Aldwych Drury Lane“ oder „Aldwych Kingsway“ entscheiden (Linien 1, 59, 68, 91, 168, 171, 188, 243, 341, N1, N68, N91, N171) oder  aussteigen.

Öffentliche Verkehrsmittel Linien
U-Bahn London Tube IconU-Bahn Stationen „Covent Garden“ (Piccadilly Line) oder „Temple“ (District und Circle Line)
London Bus IconBus Haltestellen „Aldwych Somerset House“ (Linien 6, 9, 23, 87, 243, 341, N9, N44, N87 und N155) oder „Aldwych Drury Lane“ / „Aldwych Kingsway“ (Linien 1, 59, 68, 91, 168, 171, 188, 243, 341, N1, N68, N91, N171) oder  aussteigen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein