„Mamma Mia“ Musical in London: das Feel-Good-Musical!

Mamma Mia Musical London

Das Musical Mamma Mia in London, welches die Geschichte einer fiktiven Familie auf einer grieschichen Insel erzählt, gehört mit dem Phantom der Oper, Les Misérables oder dem König der Löwen zu den erfolgreichsten Musical überhaupt. Wer Fan der schwedischen Pop-Band ABBA ist und sich die schöne Show live ansehen möchte, kann dies während eines Wochenendtrips in London machen. Was euch beim Musical Mamma Mia in London erwartet, welche Songs gespielt werden und wo die Show aufgeführt wird, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Eines der erfolgreichsten Musicals überhaupt

Zwar existierte die weltweit erfolgreiche und berühmte schwedische Popgruppe „ABBA“ bei der Uraufführung des auf deren Musikstücken basierenden Jukebox-Musicals „Mamma Mia!“ am 6. April 1999 im Londoner Prince Edward Theatre schon seit 17 Jahren nicht mehr. Die jedoch bis heute ungebrochene Popularität der Band sorgte damals wie heute für regelrechte Begeisterungsstürme bei Besuchern und Kritikern.

Die geniale Musik hat die schwedische Band um Jahrzehnte überlebt

Mit über 60 Millionen Zuschauern in fast 50 Produktionen in 22 verschiedenen Sprachen zählt „Mamma Mia!“ aktuell zu den erfolgreichsten Musicals überhaupt. Die turbulente und unterhaltsame Verwechslungskomödie über eine Mutter-Tochter-Geschichte auf einer griechischen Insel wurde von der britischen Autorin Catherine Johnson dramaturgisch ersonnen. Ebenso erfolgreich war auch die Verfilmung des Musicals aus dem Jahr 2008 mit einem Gewinn von insgesamt über 600 Millionen US-Dollar. Die Hauptdarstellerin Meryl Streep gewann für das Lied „Mamma Mia!“ den People’s Choice Award 2009 sowie den Rembrandt Movie Award.

Entstehungsgeschichte des Musicals

Mamma Mia Musical LondonDie ursprüngliche Idee für das Musical stammte von der englischen Produzentin Judy Craymer, die 1983 das erste Mal mit Björn Ulvaeus und Benny Andersson von ABBA zusammentraf, als diese mit dem britischen Musical- und Filmmusiktexter Tim Rice am Musical Chess arbeiteten. Craymers Ehrgeiz wurde vor allem von dem Hit „The Winner Takes It All“ (1980) geweckt, dem sie schon länger die Eignung für ein Musical zutraute. Die beiden Schweden waren zunächst recht skeptisch und befürchteten, dass ihre Songs verwässert werden könnten. Schließlich willigten sie aber doch ein und 1997 beauftragte Craymer Catherine Johnson damit, das Drehbuch für „Mamma Mia!“ zu schreiben. 1998 wurde der britischen Film- und Theaterregisseurin Phyllida Lloyd die künstlerische Leitung der Show anvertraut. Nach fünf Jahren Spielzeit am „Prince Edward Theatre“ im West End zog das  Londoner Musical im Juni 2004 zum „Prince of Wales Theatre“ in der Coventry Street nahe des Leicester Square um, wo es bis September 2012 gespielt wurde.

Ein internationales Phänomen mit Millionen von Zuschauern

Seither wird das Stück im „Novello Theatre“ in der Straße Aldwych in der City of Westminster unweit der Themse und des „King’s College London“ gezeigt. Nachdem „Mamma Mia!“ im Jahr 2000 in Kanada (Toronto) und den USA (San Francisco) viel beachtete Premieren feierte, und auch in Los Angeles, Chicago sowie New York City und Las Vegas reüssierte, wurde die erste nicht englische Version der Show von November 2002 bis September 2007 im Hamburger Operettenhaus sowie parallel dazu auch in Stuttgart und Essen aufgeführt. Seither wurde und wird das Musical in zahlreichen Ländern und Städten auf allen sechs Kontinenten gezeigt, die jüngste Produktion in finnischer Sprache soll im Mai 2018 im Kongresszentrum „Messukeskus Helsinki“ ihre Premiere haben.

Handlung des Musicals

Die Handlung von „Mamma Mia!“ spielt auf der fiktiven griechischen Insel Kalokairi, wo die alleinerziehende Mutter Donna zusammen mit ihrer Tochter Sophie eher schlecht als recht ein kleines Hotel betreibt.

Im 1. Akt lädt Sophie zu ihrer baldigen Hochzeit ihre drei möglichen Väter Sam, Bill und Harry ein, über deren Existenz sie aus dem Tagebuch ihrer Mutter erfahren hat. Während der Vorbereitungen für die Hochzeit bekommt Donna Besuch von ihren alten Freundinnen und ehemaligen Bandkolleginnen Rosie und Tanja, denen sie ihr Leid klagt. Nachdem die potenziellen Väter auftauchen, zieht sich Donna traurig in ihr Zimmer zurück, wo ihre Freundinnen sie mit der Erinnerung an alte Zeiten trösten. Beim Junggesellenabschied am Tag vor der Hochzeit treten Donna, Tanja und Rosie vor den Freunden von Sophies Bräutigam Sky auf. Am Ende des Akts halten sich Sam, Bill und Harry für den Vater von Sophie.

Die Komödie begeistert mit den klassischen Themen Familie, Liebe und Drama

Zu Beginn des 2. Aktes wird Sophie von einem Albtraum wegen der Verwirrung um die möglichen Väter geplagt. Am nächsten Tag entschuldigt sich Sam bei Donna für sein schlechtes Benehmen in der Vergangenheit und Donna schwelgt in Erinnerungen, während sie Sophie für die Hochzeit ankleidet. Ihre Freundinnen haben unterdessen Gefallen an Skys Freunden gefunden und flirten mit diesen. Vor dem Traualtar entscheiden sich Sophie und Sky spontan doch nicht zu heiraten, um stattdessen lieber gemeinsam um die Welt zu segeln. Dafür heiraten allerdings Sam und Donna, die eigentliche Vaterfrage bleibt unbeantwortet.

Kritik: Was erwartet euch beim Mamma Mia?

Im ABBA-Musical Mamma könnt ihr euch zahlreiche berühmte Lieder der schwedische Pop-Band anhören, wie zum Beispiel Thank You for the Music, Mamma Mia, Chiquitita, Dancing Queen, Lay All Your Love on Me, Super Trouper, oder natürlich Gimme! Gimme! Gimme!, The Winner Takes It All, Take a Chance on Me, I Do, I Do, I Do, I Do, I Do oder I Have A Dream.

Die unvergesslichen Pophymnen von ABBA sind der rote Faden im Stück

Die Bühnendekoration ist eindeutig mediterran geprägt und lässt sofort an die üblichen Vorstellungen über kleine griechische Fischerdörfer denken. Das Meer ist traumhaft blau, der Mond schneeweiß, die Häuser und Schiffe sehen aus wie aus einem Ferienkatalog entsprungen. Die Dialoge der Darsteller sind witzig, rasant und schlagfertig, im Vordergrund stehen jedoch immer die legendären Songs aus der Feder der beiden begnadeten Komponisten Ulvaeus und Andersson. Die Story ist einfach und gut nachzuvollziehen, wirkt aber ebenso als passender Hintergrund für die immer sehr mitreißende Musik. Einen besonderen Reiz bezieht die Show auch aus der mitunter leicht ironischen Distanz der Schauspieler zu den manchmal doch sehr „gefühligen“ Szenen. Auch die Altersdifferenz zwischen Donna, ihren Freundinnen sowie den möglichen Vätern und Sophie, Sky und dessen Freunden wird dramaturgisch geschickt genutzt.

Wie lange dauert das Musical?

Die Spieldauer des Musicals Mamma Mia in London beträgt 2 Stunden und 35 Minuten (inklusive einer 15-minütigen Pause nach etwa der Hälfte der Vorstellung).

Tickets und Preise für das Musical Mamma Mia

Preise für Mamma Mia in London: Tickets für das Musical gibt es ab £29,75 (oberster Balkon). Falls das Budget knapp ist, empfiehlt es sich, frühzeitig zu buchen, um von den günstigsten Plätzen die „besten“ zu bekommen. Teurere Tickets gibt es auch kurzfristig noch. Die Tickets für das Abba-Musical werden ohne Wechselgebühren in Euro auf GetYourGuide verkauft.

Wo wird Mamma Mia aufgeführt?

Das fröhliche Musical Mamma Mia wird im Londoner West End-Viertel im Novello Theater aufgeführt. Das Theater liegt an folgender Adresse: Aldwych, London WC2B 4LD.

Um zum Theater zu kommen, könnt ihr die U-Bahn nehmen und an den Stationen „Covent Garden“ (Picadilly Line) oder „Temple“ aussteigen (District und Circle Line). Dann müsst ihr noch ca. 350 Meter zu Fuß gehen.

Wer mit dem Bus anreist, muss an den Stationen „Aldwych Drury Lane“ (Linien 6, 9, 23, 87, 243, 341, N9, N44, N87 und N155) oder „Aldwych Somerset House“ (Linien 1, 4, 26, 59, 68, 76, 168, 171, 172, 188, 243, 341, 521) aussteigen.

Öffentliche Verkehrsmittel Linien
U-Bahn London Tube IconU-Bahn Stationen „Covent Garden“ oder „Temple“ (District, Circle oder Picadilly Line)
London Bus IconBus Stationen „Aldwych Drury Lane“ und „Aldwych Somerset House“, Linien 1, 4, 9, 23, 26, 59, 68, 76, 87, 168, 171, 172, 188, 243, 341, 521. Bei Nacht fahren dort die Busse N1, N9, N44, N68, N71, N87, N155, N171.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here