„The Monument“ in London: Toller Ausblick von der höchsten Steinsäule der Welt

The Monument London

Das Monument in London: Tolle Aussicht und tolles Denkmal zum kleinen Preis! Es muss nicht immer die Tower Bridge, The Shard oder das London Eye sein. Es gibt auch andere Sehenswürdigkeiten in London, von denen man einen tollen Blick auf die Stadt genießen kann. Eines davon ist The Monument, ein Denkmal zur Erinnerung an das Große Feuer von London, dass 1666 die Stadt zerstörte. Ich habe die 311 Stufen des Denkmals für euch „bezwungen“ und verrate euch hier, was euch bei der Besichtigung des „Monuments“ in London erwartet, inkl. Infos zu den Eintrittspreisen und Öffnungszeiten.

Interessantes zum Monument-Denkmal

Das „Monument to the Great Fire of London“ (von den Londonern einfach nur „Monument“ genannt) wurde von 1671 bis 1677 erbaut, als Erinnerung an das große Feuer von London, dass 1666 drei Tage lang wütete und große Teile der Stadt zerstörte. Unter der Leitung von Christopher Wren (dem Erbauer des Big Ben), entwarf Robert Hooke die dorische Säule in Antiker Tradition.

The Monument London

Sehr interessant finde ich, dass das Monument eine Zeitlang als Wissenschaftsinstrument diente. Aufgrund seiner Höhe nutze man es für Pendelversuche und Schwerkraft-Experimente. Der lange Treppenschaft wurde sogar als Teleskop genutzt und unter dem Monument gab es auch noch ein geheimes unterirdisches Labor – das allerdings leider nicht besichtigt werden kann. Um den Himmel bestaunen zu können, öffnete man den Deckel der Statue ganz oben auf dem Denkmal.

The Monument London Inschriften

The Monument London Inschriften

Wer mehr über das Monument erfahren möchte, kann sich die Inschriften auf den Seiten des Sockels durchlesen. Diese sind zwar in Latein, doch darunter befindet sich eine englische Übersetzung.

Wie hoch ist das Monument in London?

Die Höhe von The Monument beträgt genau 61 Meter (202 Feet). Das entspricht der Distanz zwischen dem Denkmal und der Bäckerei von Thomas Farynnor in der Pudding Lane, in der 1666 das Feuer ausbrach. Vier Fünftel der Stadt London fielen damals dem Feuer zum Opfer – auch die Saint Paul’s Kathedrale. The Monument ist somit die höchste freistehende Säule der Welt.

Wie viele Stufen hat das Monument?

Die Aussichtsplattform befindet sich in 48,7 Meter Höhe (160 Feet). Um die Plattform zu erreichen, müsst ihr genau 311 Stufen steigen. Wenn ihr nach oben schaut könnt ihr euch die vergoldete Feuerurne anschauen, die auf das Monument gesetzt wurde und als Symbol für das mörderische Feuer steht.

Erfahrungsbericht: The Monument in London besichtigen

Der kleine unscheinbare Eingang des Monuments kontrastiert mit dem massiven Sockel des Denkmals. Nachdem ihr euer Ticket bei der Dame am Mini-Schalter gekauft hat, könnt ihr mit dem Aufstieg beginnen. Koffer sind auf dem Monument nicht erlaubt. Ihr könnt diese in der Mitte des Treppenschafts abstellen. Unter dem Abstellplatz ist übrigens auch der Eingang zum geheimen Labor des Monuments, dass heute leider nicht mehr besichtigt werden kann.

The Monument London Eingang

The Monument London Eingang

Der Aufstieg über die Wendeltreppe ist recht schnell zu schaffen. 311 Stufen, das klingt zwar nach einer Menge, doch nach 5 bis 10 Minuten solltet ihr oben sein. Das Treppenhaus ist nicht sehr breit (zwei Personen passen hier nebeneinander), doch alle paar Meter gibt es Aushöhlungen in der Wand, in die man sich stellen kann, wenn Personen von oben kommen. Es ist also nie eng und es kommt nie zu „Staus“.

The Monument London Treppen

The Monument London Treppen

Habt ihr den Aufstieg geschafft – könnt ihr auf die Aussichtsplattform hinaustreten. Der Blick über London ist super. Die Perspektive nur ein paar Meter über den Häusern der Stadt ist sehr interessant und man kann ein paar tolle Fotos schießen, wenn auch das Sicherheitsgitter die Sicht etwas versperrt.

The Monument London Ausblick

Wenn ihr euch satt geschaut habt, könnt ihr dann den Abstieg in Angriff nehmen – der irgendwie viel leichter ist als der Aufstieg!

Nette Überraschung: die Urkunde

Nachdem ihr die 311 Stufen wieder hinunter gegangen seid, gibt es noch eine kleine Überraschung: Ihr bekommt dann eine Urkunde, die bestätigt, dass ihr die 311 Stufen hochgestiegen seid. Es ist zwar nur eine Kleinigkeit, aber man hat sich hier Mühe gegeben, um den Besucher zu belohnen.

The Monument London Urkunde

Es wurde auch nicht am Papier gespart: Man bekommt hier eine Urkunde aus dicken Karton, die wirklich fast schon an ein echtes Diplom erinnert. Auf der Rückseite wurde übrigens eine Gravur des Monuments aus dem 1750 gedruckt – man kann die Urkunde also gegebenenfalls auch bei sich zu Hause aufhängen.

Fazit: The Monument

Mir hat The Monument sehr gut gefallen. Ich finde das Monument, das etwas versteckt zwischen anderen Gebäuden liegt, an sich schon klasse – es ist irgendwie ein UFO inmitten des modernen Viertels. Der Aufstieg und die Aussicht – nur knapp über den Dächern – ist sehr interessant und man bekommt am Ende eine nette Urkunde. Was auch sehr schön ist: Es ist am Monument nie sehr voll, da es keine Mainstream-Attraktion ist und auch der Preis hält sich mit £4.50 Pfund für Erwachsene definitiv in Grenzen.

Also: eine sehr nette Attraktion für Zwischendurch, die im teuren London günstig aber gut ist, nicht so viel Zeit in Anspruch nimmt und die man mit einer anderen Besichtigung in der Nähe verbinden kann (Leadenhall Market, Tower of London, Skygarden, Saint Dunstan in the East, War of the World Experience, The Garden at 120 auf dem gleichen Ufer und The Shard, The Clink, den Borough Market und die London Bridge Experience auf dem gegenüberliegenden Themse-Ufer).

Umgebung von The Monument und Wolkenkratzer Walkie Talkie London

Auch das Viertel rund um The Monument ist sehr interessant, da man hier in der City in direkter Nähe zu den Wolkenkratzern von London ist. Hier mischt sich alt und moderne – das macht London ganz besonders! Auf dem Bild im Hintergrund zu sehen: Der Wolkenkratzer „Walkie-Talkie“.

Praktische Informationen

Wie sieht es mit der Höhenangst aus?

Bei hohen Sehenswürdigkeiten haben einige Touristen immer mit Höhenangst zu kämpfen. Wie sieht es bei „The Monument“ aus? Ehrlich gesagt glaube ich, dass The Monument sich nicht wirklich für Personen mit Höhenangst eignet. Ich leide ein bisschen an Höhenangst, hatte zwar keine Probleme mich auf den Glasboden von der Tower Bridge zu stellen oder The Shard hinaufzufahren, doch ich muss zugeben, dass meine Beine mit zunehmender Höhe hier immer wackeliger wurden 😊

Der Grund dafür war, dass die Wendeltreppe „hohl“ ist. Man kann also über das Geländer bis ganz nach oben bzw. nach unten schauen, was für Leute mit Höhenangst nicht wirklich optimal ist! Auf der Aussichtsplattform war es dann etwas besser, da alles mit einem soliden Gitter gesichert ist und man nicht herunterfallen kann (auch wenn man das geplant hat).

The Monument London Spitze und Gitter

The Monument London Spitze und Gitter

Also: Personen die ein bisschen Höhenangst haben sollten es auf jeden Fall versuchen, auch wenn es ein paar Nerven kostet! Man kann auch jederzeit umkehren, wenn man sich unwohl fühlt. Für Personen mit starker Höhenangst ist The Monument allerdings nicht wirklich geeignet.

Ist The Monument behindertengerecht?

Wie ich es oben erwähnt habe, muss man 311 Stufen steigen, um die Aussichtsplattform von The Monument to the Great Fire of London zu erreichen. Ein Aufzug steht leider nicht zur Verfügung und so ist das Monument auch leider nicht für Rollstuhlfahrer geeignet.

Personen mit einer leichter Gehbehinderung können den Aufstieg probieren und gegebenenfalls umdrehen, wenn es zu anstrengend wird. Es gibt auch zahlreiche Ausbuchtungen in der Wand neben der Treppe (alle 3-4 Meter), sodass man auch oft Pause machen kann, ohne anderen Besuchern in dem Weg zu stehen.

Eintrittspreise

The Monument London Preise und Öffnungszeiten

Es gelten folgende Eintrittspreise für das Monument in London:

  • Erwachsene (16+): £4.50
  • Kinder (5-15): £2.30
  • Studenten (mit Ausweis): £3.00
  • Senioren (60+): £3.00

Das Monument in London ist übrigens Gratis für Inhaber einiger London-Pässe, insbesondere dem London Pass.

Achtung: Eine Kartenzahlung ist nicht möglich, ihr könnt nur in bar an der Kasse bezahlen. Online-Tickets werden nicht verkauft.

Öffnungszeiten

Hier sind die Öffnungszeiten von The Monument:

  • Sommer (April – September): jeden Tag von 9:30 Uhr bis 18 Uhr (letzter Einlass 17:30 Uhr)
  • Winter (Oktober – März): jeden Tag von 9:30 Uhr bis 5:30 Uhr (letzter Einlass 17 Uhr)

Das Monument ist lediglich am 24., 25. Und 26. geschlossen. An allen anderen Feiertagen könnt ihr die Sehenswürdigkeit besichtigen.

Anfahrt: Wie komme ich zum Monument?

Die genaue Adresse lautet: Fish St Hill, London EC3R 8AH.

Anfahrt mit der U-Bahn: Haltestellen „Monument“ (District und Circle Line) oder „London Bridge“ (Northern und Jubilee Line).

Anfahrt mit dem Bus: Haltestelle „Monument“ (Linien 17, 521, 21, 43, 133, 141, 48, 149)

Öffentliche Verkehrsmittel Linien
U-Bahn London Tube IconU-Bahn Station „Monument“ (Linien „District“ und „Circle Line“)
London Bus IconBus Linien 17, 521, 21, 43, 133, 141, 48 und 149, Haltestelle „Monument“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein